Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

70,8 Kilometer lange Rennrad-Tour: Zu sechs wunderschönen Burgen

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein

Die Burgen-Runde ist eine 70,8 Kilometer lange Rennrad-Tour, die von Füssen aus, vorbei an sechs restaurierten Burgruinen, durch das traumhafte Voralpenland führt. Zum krönenden Abschluss können die Rennradfahrer bei dieser Tour, die einen knackigen Anstieg bereithält, auch noch die weltbekannten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau besichtigen.

Die Burgen-Runde ist ein echtes Highlight für alle Rennradfahrer, die sportlichen Genuss inmitten der traumhaften Voralpenlandschaft mit Sightseeing vom Feinsten verbinden möchten. Diese 70,8 Kilometer lange Tour führt gleich an sechs restaurierten Burgruinen vorbei und hält mit dem steilen Anstieg zur Burg Falkenstein auch einen anspruchsvollen Abschnitt bereit. Nach einem Abstecher ins österreichische Tirol zum Burgenensemble Ehrenberg kommen die Radfahrer am Ende der Tour nach Hohenschwangau, wo sie die Königsschlösser besichtigen können. Start- und Zielpunkt dieser erlebnisreichen Rennrad-Tour, für die ungefähr drei Stunden eingeplant werden müssen, ist die Füssener Tourist Information. Wer mit dem Auto im Allgäu-Urlaub ist, kann dies zum Beispiel im Parkhaus P5 „City/ Sparkasse“ abstellen, das nur einen Katzensprung von der Tourist Information entfernt ist. Vom Füssener Bahn- und Busbahnhof lässt sich der Startpunkt der Tour in rund 2 Gehminuten erreichen. Die Burgen-Runde sollte zwischen April und September absolviert werden. Eine detaillierte Routenbeschreibung erhalten Sie bei der Tourist Information.

Nachdem sich die Rennradler am Startpunkt auf ihr Bike geschwungen haben, fahren sie zunächst über die Augsburger Straße geradeaus bis zu einem Kreisverkehr, bei dem sie die Ausfahrt nach Hopfen am See nehmen. Mittelpunkt des Luftkurorts Hopfen, der aufgrund seines südländischen Flairs auch „Riviera des Allgäus“ genannt wird, ist der Hopfensee, an dessen Ufer es bei dieser Tour entlanggeht. Die Route der Burgen-Runde führt hier auf einen Höhenzug zur Burgruine Hopfen, die als älteste Steinburg des Allgäus gilt. Aufgrund der phantastischen Aussicht von hier auf die umliegende Bergwelt ist sie das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel. In der Folge passieren die Rennradfahrer Hopferau und Eisenberg, bevor sie in Zell einen Abstecher zur Schlossbergalm und den Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg machen können, die hier eine landschaftsdominierende Burgengruppe bilden. In Zell gibt es außerdem ein Burgenmuseum, in dem man viele Hintergrundinformationen zu diesen beiden Burgen bekommt. 

Die Rennrad-Tour führt weiter über Pfronten-Kreuzegg nach Pfronten-Meilingen, wo der knackige Anstieg zur Burgruine Falkenstein ansteht. Sie liegt auf dem 1268 Meter hohen Berg Falkenstein und ist die höchstgelegene Burgruine Deutschlands. Bereits König Ludwig II. liebte diese Burganlage, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen, exponierten Lage zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten des Allgäus gehört. Von einer Aussichtsplattform im Burginneren lässt sich ein phantastischer Blick über das weite Voralpenland genießen. Bei der Abfahrt vom Falkenstein halten sich die Rennradler links, um über den Burgweg zur Stoffelmühle zu gelangen. Im Ortsteil Steinach fahren sie dann in Richtung Vils weiter, wo sich oberhalb des Vilstals die zwischen 1220 und 1230 erbaute Burgruine Vilsegg befindet. Nach deren Besichtigung besteht die Möglichkeit, über die Ulrichsbrücke nach Füssen zurückzukehren. 
Die Hauptroute der Burgen-Runde führt jedoch noch weiter, über Musau, Unterletzen und Oberletzen, nach Reutte/ Tirol. Hier befindet sich das Burgenensemble Ehrenberg, das heutzutage ein beliebtes Familienausflugsziel mit diversen Unterhaltungsattraktionen ist. Einmal im Jahr findet hier das riesige Mittelalterspektakel „Ehrenberg – Die Zeitreise“ statt. Am Ehenbichl folgen die Radler der Route nach Breitenwang und Pflach bis zum Kniepass, um in Schluxen auf die Fürstenstraße zu gelangen, die sie nach Hohenschwangau führt. Hier thronen die weltberühmten Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein inmitten einer faszinierenden Berglandschaft. Von Hohenschwangau sind es dann nur noch rund 5 Kilometer bis nach Füssen.

Die Burgen-Runde vereint tolle Landschaftsimpressionen mit Sightseeing und verspricht jede Menge Spaß auf dem Rennrad. Sie gehört zweifellos zu den reizvollsten Rennrad-Touren, die rund um Füssen möglich sind. 

<< Die 101,1 Kilometer lange Auerberg-Wertach-Runde | Mit dem Rennrad um den Forggensee >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit