Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Alpspitz-Runde

Alpspitz-Runde
Alpspitz-Runde

Die Alpspitz-Runde ist ein 11,3 Kilometer langes Familienwanderhighlight, das mit schönen Naturimpressionen, herrlichen Ausblicken über das Voralpenland bis hin zur Zugspitze und mehreren gemütlichen Einkehrmöglichkeiten begeistert. Außerdem kommt man bei dieser Wanderung an einer sehenswerten Burgruine und an einem spannenden Waldseilgarten, der Groß und Klein jede Menge Spaß garantiert, vorbei.

Die Alpspitz-Runde ist beim Wandern im Allgäu ein echtes Highlight. Sie führt einen zur 1575 Meter hohen Alpspitze, die sich am nordöstlichen Rand der Allgäuer Alpen befindet und von der Alpspitzbahn Nesselwang erschlossen ist. Rund um die Alspitz sind zu jeder Jahreszeit zahlreiche Freizeitaktivitäten möglich. Inmitten einer herrlichen Landschaft kann man hier Mountainbiken, Gleitschirmfliegen, rasante Abfahrten in einer Sommerrodelbahn erleben oder in einer Gondel hoch in der Luft schweben und dabei sogar ein edles 4-Gänge-Menü genießen. In der kalten Jahreszeit befindet sich hier ein sehr schönes Skigebiet mit abwechslungsreichen Pisten und Loipen, Rodelbahnen und Flutlichtanlagen. Und natürlich ist die Alpspitz auch ein Wanderparadies mit zahlreichen schönen Wegen für jeden Anspruch, die in eine herrliche Bergwelt führen und unvergessliche Ausblicke über das Allgäu bis hin zur Zugspitze ermöglichen. Die Kinder können hier Spaß auf einem großen Spielplatz haben, Tiere im Streichelzoo füttern oder sich in einer Ritterburg vergnügen. Für das leibliche Wohl sorgen an der Alpspitz mehrere gemütliche Hütten und Almen, die leckere Allgäuer Köstlichkeiten auftischen. Bis fast auf den Gipfel der Alpspitz gelangt man problemlos zu Fuß oder ganz bequem mit der Alpspitzbahn. Nach Nesselwang kommt man von Füssen aus über die Autobahn A7 oder die Bundesstraße B309. Parkplätze stehen genügend an der Talstation der Alpspitzbahn zur Verfügung. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, fährt entweder mit dem Zug direkt nach Nesselwang oder nimmt vom Füssener Bahnhof aus die Buslinie 71 und von Hopfen am See die Buslinie 56, die nach Nesselwang fahren.

Ausgangs- und Zielpunkt der erlebnisreichen Alpspitz-Runde, für die man mindestens viereinhalb Stunden einplanen sollte, ist die Talstation der Alpspitzbahn bei Nesselwang. Von hier aus wandert man in etwa einer Stunde über den Wasserfallweg, an einem romantischen Wildbach entlang, bis kurz unter dem Gipfel zur Bergstation der Alpspitzbahn. Unterwegs bieten sich einem dabei wunderschöne Landschaftsimpressionen auf malerischen Bergwiesen und herrliche Ausblicke auf das Voralpenland mit seinen idyllischen Seen und prächtigen Bergen. Auf der gut beschilderten Route gelangen die Wanderer nach rund 30 Minuten zur gemütlichen Berggaststätte Kronenhütte, die auf einer Höhe von 1120 Metern steht und ihre Gäste mit bayerischer Gastlichkeit, hausgemachten regionalen Leckereien und erfrischenden Getränken verwöhnt. Bei gutem Wetter kann man hier Kaffee und Kuchen auf der herrlichen Sonnenterrasse genießen, während man sich an der Traumaussicht erfreut. Die Kinder haben derweil die Möglichkeit, sich auf einem Spielplatz auszutoben oder in ein Baumhaus zu klettern. Anschließend geht es frisch gestärkt hinauf zur Bergstation der Alpspitzbahn auf über 1500 Metern Höhe. Hier reicht der Blick über die mächtigen Felswände der Allgäuer Alpen hinaus bis hin zur Zugspitze. Gegenüber der Bergstation befindet sich eine wunderschöne große Bergwiese, die an freundlichen Tagen zu einem gemütlichen Picknick einlädt. Einen Besuch wert ist das Sportheim Böck, das zur modernen und luxuriösen Alpen Lodge umfunktioniert wurde und seine Gäste mit Wellness-Anwendungen, allerlei kulinarischen Köstlichkeiten und einer herrlichen Panoramaterrasse begeistert. Ganz in der Nähe der Bergstation befindet sich außerdem die Kappelner Alp, eine 1952 entstandene urgemütliche Berghütte mit Traumblick auf die Ostallgäuer Seenplatte und den Königswinkel, in der hungrige Wanderfreunde ebenfalls mit leckeren bayerischen Schmankerln verwöhnt werden. Auch in die urige kleine Hündleskopfhütte lohnt eine Einkehr.

Nächste Station auf der Route der Alpspitz-Runde ist die Ruine, der Ende des 13. Jahrhunderts von den edelfreien Herren von Rettenberg errichteten Burg Nesselburg. Von der Ruine dieser Höhenburg, die auf dem Kegel eines Ausläufers der Alpspitz in etwa 1038 Metern Höhe liegt, haben sich noch größere Mauerreste, Gräber und Geländespuren erhalten. Die Burg diente im Mittelalter Augsburger Pflegern und Vögten als Sitz, bevor sie durch mehrere Brände zerstört wurde. Anschließend verläuft die Wanderung weiter zum Waldseilgarten Höllschlucht in Pfronten Kappel. Hier können Erwachsene und Kinder gut gesichert von Baum zu Baum schwingen, über Netze, Brücken und schwankende Baumstämme klettern, oder mit Seilrutschen einen Wildbach überqueren. Jede Menge Spaß für Groß und Klein ist in dem, ab etwa Mitte April geöffneten Waldseilgarten garantiert. Über den Kappeler Höhenweg, auf dem nochmal grandiose Ausblicke über das Voralpenland warten, geht es dann zurück zur Talstation der Alpspitzbahn.

Die Alpspitz-Runde ist wirklich ein echtes Highlight zum Wandern mit der ganzen Familie. Bei dieser erlebnis- und aussichtsreichen Wandertour kommt garantiert keine Langeweile auf. Herrliche Ausblicke über das Allgäu, kulinarische Köstlichkeiten in gemütlichen Hütten sowie Spaß und interessante Eindrücke im Waldseilgarten oder bei der Besichtigung der Nesselburg garantieren bei dieser Wandertour unvergessliche Urlaubsmomente.

<< Tour Buching - Kenzenhütte | Buching - Naturschutzgebiet Ammergebirge - Schwangau >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit