Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Aus vergangener Zeit: Römerspuren im Allgäu

Kempten im Allgäu
Kempten im Allgäu

Vor rund 2000 Jahren eroberten die alten Römer das Gebiet des heutigen Südbayerns und gründeten die Provinz Raetien, deren erste Hauptstadt Cambodunum war, das heutige Kempten.

Auch heute noch lassen sich in Kempten und anderen Städten des Allgäus Spuren der alten Römer finden, die kulturell und geschichtlich interessierte Menschen auf eine spannende Zeitreise schicken. Nachdem die Römer um 15 v. Chr. herum das nördliche Alpenvorland erobert hatten, gründeten sie einige Jahrzehnte später die bedeutsame Provinz Raetien, deren erste Hauptstadt Cambodunum, das heutige Kempten, war. Um die neue Provinz mit dem ursprünglichen Römischen Reich zu verbinden, ließen sie zudem einige Alpentrassen wie die berühmte Via Claudia Augusta bauen, die in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten die wichtigste Verbindung zwischen dem süddeutschen Raum und Norditalien war. Entlang der Römerstraßen entstanden viele Siedlungen und Bauwerke, von denen sich auch heute noch Spuren im Allgäu entdecken lassen. Nachfolgend zeigen wir, wo sich kulturell und geschichtlich interessierte Allgäu-Urlauber in die Zeit der alten Römer zurückversetzen lassen können.

Kempten zählt zu den ältesten Städten Deutschlands und geht auf die römische Siedlung Cambodunum zurück, die im ersten und zweiten Jahrhundert n.Chr. die erste Hauptstadt der Provinz Raetien war. Heute gewährt das Ausgrabungsgelände und Museum des Archäologischen Parks Cambodunum in Kempten spannende Einblicke in das Leben der alten Römer. Hier können die Besucher ausgegrabene Tempel und Bauwerke besichtigen und sich anhand von Schautafeln über das antike Leben informieren. Sehenswert sind hier zudem die römischen Thermen, das Forum und die Marktbasilika. Die Besucher haben die Möglichkeit, zahlreiche Ausgrabungsfunde zu besichtigen, die in Schaukästen ausgestellt sind, und an Führungen mit „echten Römern“ in antiken Gewändern teilzunehmen. Für Kinder gibt es diverse Unterhaltungsangebote und regelmäßig sorgen Konzerte und wechselnde Ausstellungen für Spaß und Kurzweil. Der Archäologische Park Cambodunum ist ein tolles Ausflugsziel, das die ganze Familie 2000 Jahre in der Zeit zurückversetzt. Auch rund um Füssen und Schwangau kann man auf den Spuren der alten Römer wandeln. Dort, wo sich heute die romantische Stadt Füssen befindet, gab es einst im 3. Jahrhundert ein römisches Militärlager und im 5. Jahrhundert ein Kastell namens Foetibus, von dem sich der Name Füssen ableitet. Auf den Ruinen des Kastells wurde im 8. Jahrhundert das sehenswerte Kloster St. Mang erbaut. Am heutigen Füssen vorbei verlief einst die wichtige Römerstraße Via Claudia Augusta, die in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts als Ferienstraße wiederbelebt wurde. Vor allem kulturell und kulinarisch interessierte Menschen, aber auch Wanderer und Radfahrer, können ihrem Verlauf folgen und dabei viel Spaß haben und spannende Eindrücke gewinnen.

Die Original-Trasse verlief dort, wo heute der Forggensee ist, der größte Stausee Deutschlands. Im Winter ist dieser trockengelegt, sodass man über seinen Grund spazieren und noch hier und da Überreste der alten Römerstraße finden kann. Sehr interessant ist auch das 1934 am Tegelberg in Schwangau ausgegrabene Römerbad, das ein eindrucksvolles Zeugnis römischer Baukunst und Technik ist. Aufgrund seiner kunstvollen Fresken ist es weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt. Weitere römische Impressionen bietet das Römerbad in Marktoberdorf, das durch einen Grabungsplatz für Hobby-Archäologen auch bei jungen Besuchern gut ankommt. Einen Besuch wert ist außerdem das Museum in Ehrenberg, wo jedes Jahr im Sommer die Ritterspiele Ehrenberg stattfinden – ein riesiges Spektakel, das nicht nur das Mittelalter, sondern auch die Römerzeit wieder aufleben lässt. Auch das Südschwäbische Archäologiemuseum in Mindelheim lädt dazu ein, in die Zeit der alten Römer einzutauchen.

Unter anderem kann man hier Nachbildungen eines römischen Katapults und eines Reisewagens in Originalgröße bestaunen, und die befestigte Siedlung auf dem Auerberg anschauen.

 

<< Allgäuer Städte rund um Füssen | Die 110,9 Kilometer lange Tour von Füssen auf das Hahntennjoch in Österreich >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit