Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Buchenberg-Runde

Buchenberg-Runde
Buchenberg-Runde

Die 4,5 Kilometer lange Buchenberg-Runde ist eine abwechslungsreiche Wandertour, die wunderschöne Ausblicke über das weite Alpenvorland bereithält. Sie führt auf die große Sonnenterrasse der Allgäuer Bergnatur, wie der Buchenberg in Buching auch genannt wird. Für diese Wanderung, die sich für die ganze Familie eignet, sollte man etwa zweieinhalb Stunden einplanen.

Bei der Buchenberg-Runde geht es nur am Anfang etwas steiler bergauf, danach verläuft diese Wandertour sehr entspannt. Sie hat somit einen mittleren Anspruch und eignet sich für die ganze Familie. Wenn man sehr kleine Kinder dabei hat, kann man sich auch von der Buchenbergbahn chauffieren lassen, statt den Berg zu Fuß zu besteigen. Unterwegs darf man sich auf eine malerische Berglandschaft und traumhafte Weitblicke über das Allgäuer Voralpenland freuen. Start- und Zielpunkt der Wandertour ist die Talstation der Buchenbergbahn in Buching. Wer mit dem Auto anreist, gelangt über die Autobahn A7 oder die Bundesstraßen B16 und B310 nach Füssen und folgt von dort der B17 nach Schwangau und Buching. Die Talstation befindet sich gleich nach dem Ortseingang auf der rechten Seite. Ausreichend Parkplätze stehen hier zur Verfügung. Wer mit der Bahn anreist, gelangt vom Bahnhof in Füssen aus mit der Buslinie 73 nach Buching.

Der Buchenberg in Buching erfreut sich das ganze Jahr über bei Naturliebhabern, Erholungssuchenden und Aktivsportlern großer Beliebtheit. Zahlreiche schöne Wanderwege führen von hier aus in das Naturschutzgebiet Ammergebirge, dem größten Naturschutzgebiet in Bayern, das mit wunderschönen Bergmischwäldern, eiszeitlichen Moorlandschaften und einer intakten Flora und Fauna fasziniert. Mountainbiker können sich am Buchenberg auf viele abwechslungsreiche Strecken freuen und die Drachen- und Gleitschirmflieger starten hier zu ihren traumhaften Rundflügen über den Allgäuer Königswinkel. In der kalten Jahreszeit verwandelt sich der Buchenberg in ein Schneewunderland und bietet Wintersportfreunden beste Voraussetzungen zum Skifahren, Snowboarden, Rodeln und Langlaufen. Die Buchenberg-Runde startet an der Talstation der Buchenbergbahn und führt zunächst auf einem Wiesenweg rechts an der Sesselbahn entlang bis zu einem Wegweiser. Dort wandert man auf einem breiteren Weg in Richtung Kulturenweg. Dieser führt in Serpentinen durch einen Wald, recht steil den Buchenberg hinauf. Nach Regenfällen sollte man hier vorsichtig sein, denn dann ist der Pfad sehr rutschig. Erst kurz vor dem Gipfel flacht er merkbar ab. Hat man den Wald hinter sich gelassen, sieht man bereits die gemütliche Buchenbergalm, die nach dem Aufstieg zur Rast einlädt. Von der herrlichen Sonnenterrasse hier bietet sich den Wanderern eine Traumaussicht auf den Allgäuer Königswinkel mit seinen Schlössern, Bergen und Seen. Die Buchenberg Alm verwöhnt ihre Gäste mit hausgemachten Allgäuer Spezialitäten und typisch bayerischen Brotzeiten. Hier fühlt sich jeder auf Anhieb wohl und kann die Seele baumeln lassen. Für die Kleinen steht ein Abenteuerspielplatz zur Verfügung, auf dem sie die Möglichkeit haben, sich nach Herzenslust auszutoben. Bei guten Wetterverhältnissen starten neben der Alm die Drachen- und Gleitschirmflieger zu ihren Rundflügen. Wer selber einmal einen unvergesslichen Flug über den Allgäuer Königswinkel erleben will, kann sich von einem erfahrenen Fluglehrer im Tandem begleiten lassen. Rechts neben der Alm verläuft ein Teerweg, über den man auf den Buchenberg-Rundweg gelangt, der über wunderschöne Bergwiesen und durch kleine Wäldchen um den Berg herum verläuft. Für diese Rundwanderung muss man etwa eine Stunde zusätzlich einplanen. Unterwegs erwarten einen dabei immer wieder grandiose Ausblicke über das weite Voralpenland.

Zurück, den Berg hinunter wandert man auf dem Bachweg. Es gibt allerdings auch noch einen flacheren Bergabstieg, der über die Alpe Ebene verläuft. Der Bachweg führt direkt hinter der Bergstation talwärts und ist auf dem ersten Abschnitt relativ steil. Man kommt dann zu einem Bach, den man über eine Holzbrücke überquert. Danach verläuft der Weg ebener und weniger steil bis ins Tal. Kurz vor Buching endet der Wald und auf einer Teerstraße wandert man in den Ort hinein. In Buching nimmt man die dritte Abzweigung nach rechts, um wieder zur Talstation zurückzukommen. Insgesamt werden bei der 4,5 Kilometer langen Buchenberg-Runde etwa 300 Höhenmeter überwunden. Wem das zu zahm ist, der hat natürlich die Möglichkeit, diese Wanderung je nach Belieben zu erweitern. Der Buchenberg ist ein beliebter Ausgangspunkt für Bergtouren in der Gegend. In ungefähr 3 Stunden kann man von ihm aus beispielsweise über das Vordere Mühlberger Älpele den Gipfel des 1703 Meter hohen Schönleitenschrofens erreichen. Auch andere reizvolle Wandertouren, zum Beispiel nach Schwangau zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau, sind vom Buchenberg aus möglich.

Die Buchenberg-Runde begeistert alle Naturliebhaber mit traumhaften Landschaftsimpressionen und weiten Ausblicken über das malerische Voralpenland. Der Buchenberg ist immer einen Ausflug wert und verspricht der ganzen Familie jede Menge Spaß. Wer eine nicht zu lange, aber sehr abwechslungsreiche Wanderung im Allgäu sucht, wird an der Buchenberg-Runde seine Freude haben.

<< Tegelberg-Runde | Burgruinen-Hopfensee-Tour >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit