Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Das Nebelhorn bei Oberstdorf

Nebelhorn
Nebelhorn

Das 2224 Meter hohe Nebelhorn bei Oberstdorf ist einer der bekanntesten Berge im Allgäu und ein beliebtes Ausflugsziel. Es ist von der Nebelbergbahn erschlossen, die ihre Gäste hoch hinauf zum Gipfelbereich bringt, von dem aus sich ein legendärer Ausblick auf über 400 Berge bietet. Das Nebelhorn begeistert des Weiteren mit traumhaften Wanderwegen für jeden Anspruch und beherbergt im Winter ein attraktives Skigebiet.

Ein Ausflug auf das Nebelhorn bei Oberstdorf ist zu jeder Jahreszeit eine gute Idee. Die Nebelhornbahn bringt die Besucher des Berges direkt hoch hinauf zum Gipfelbereich, von dem aus sich ihnen gleich einmal ein unvergesslicher Ausblick zum Dahinknien bietet. Der legendäre 400-Gipfel-Blick hier reicht über hunderte Kilometer und ruft ein phantastisches Gefühl grenzenloser Freiheit hervor. In den wärmeren Monaten laden zahlreiche abwechslungsreiche Wanderwege am Nebelhorn dazu ein, die herrliche Berglandschaft näher zu erkunden. Viele der Rundwanderwege sind sehr leicht zu bewältigen und eignen sich auch für Rollstuhlfahrer, Senioren und Familien mit Kindern. Einer der interessantesten davon ist der etwa 3 km lange Erlebnisweg „Uff d´r Alp“, der an der Station Seealpe beginnt und an verschiedenen Erlebnis-Stationen vorbeiführt, die einem tiefe Einblicke in das Bergleben und die Almwirtschaft bieten. Vor allem Kinder kommen auf dem interaktiven Naturpfad, der zum Mitmachen und Anfassen einlädt, voll auf ihre Kosten und können jede Menge Spaß haben. Speziell für die Kleinen gibt es an der Station Höfatsblick außerdem einen schönen Spielplatz mit einem Kletterhaus, einem Seilklettergarten sowie einer Rutsche und einer Schaukel.

Eine tolle Wanderung, um die wunderschöne Natur am Nebelhorn mit ihren bewaldeten Berghängen, saftigen Wiesen und farbenprächtigen Blumen und Pflanzen so richtig zu genießen, ist die Tour auf dem Höfatsweg, die zum Zeigersattel und zurück führt. Von der Station Höfatsblick aus geht es vorbei an dem Spielplatz bis zur ersten Skulptur, bei der die Wanderer rechts ab Richtung Talstation des Koblat-Sessellifts abbiegen müssen. In der Folge spazieren sie durch grüne Bergwiesen, die sich im Sommer in ein blühendes Farbenmeer verwandeln und auf denen sich mit etwas Glück Gämse und Murmeltiere entdecken lassen, und kommen unterwegs immer wieder an Infostationen vorbei, die in Wort und Bild über die besondere Geologie und die heimische Tierwelt informieren. Auf dem Zeigersattel angekommen, bietet sich dann ein grandioser Ausblick über die Allgäuer Alpen. Der Rückweg erfolgt auf derselben Strecke. Die tollen Naturimpressionen, eine frische Bergluft und atemberaubende Ausblicke auf die Berge machen diese kleine Wanderung zu einem echten Genuss. 
Für sportlich ambitionierte Bergwanderer und Kletterfreunde ist das Nebelhorn vor allem aufgrund des berühmten Hindelanger Klettersteigs interessant. Einmalige Erlebnisse im Fels und tolle Tiefblicke sind bei einer Begehung des Klettersteigs garantiert. Er verlangt jedoch Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine sehr gute Kondition. Der Klettersteig ist natürlich hinreichend durch Stahlseile, Leitern und Haken gesichert, gilt jedoch aufgrund seiner Länge als sehr anspruchsvoll. Wer sich dennoch zutraut, hier unterwegs zu sein, kann zunächst mal an einer zweistündigen Schnupperrunde teilnehmen. Der Hindelanger Klettersteig ist bei guten Witterungsverhältnissen von Juni bis Oktober begehbar. Unterhalb der Gipfelstation führt ein kleiner Pfad zum Einstieg.

Mit abwechslungsreichen Pisten für jedes Niveau, einer Halfpipe, einer Rodelbahn sowie garantierter Schneesicherheit, erstklassigen Skischulen und vielem mehr begeistert das Skigebiet Nebelhorn in den kalten Monaten alle Wintersportfreunde. Dieser faszinierende Berg ist also wirklich zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. 

<< Naturparkregion Reutte: Die Stuibenfälle | Die Landschaft in bunten Farben: Füssen im Herbst >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit