Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Der Forggensee-Panoramaweg

Forggensee - Rundweg
Forggensee - Rundweg

Naturliebhaber, Familien mit Kindern und Freunde des Nordic-Walking werden den Forggensee-Panoramaweg lieben, der zu einer gemütlichen Wanderung entlang des größten Allgäuer Sees einlädt. Die ca. 5 Kilometer lange Tour begeistert mit herrlichen Ausblicken über das Wasser auf die Schlösser und Berge des Allgäuer Königswinkels.

Der Forggensee ist mit einer Fläche von ca. 15 Quadratkilometern der größte See des Allgäus. Es handelt sich bei ihm um einen in den Fünfzigerjahren angelegten Stausee, der nur von Juni bis Mitte Oktober seinen vollen Wasserstand erreicht. Dann erfreut er sich als Freizeitparadies großer Beliebtheit und bietet Wassersportlern, Naturliebhabern und Erholungssuchenden beste Bedingungen. Wanderer und Radler können die Allgäuer Traumlandschaft hier auf den Uferwegen genießen. Für eine gemütliche Wanderung am Forggensee ist der ca. 5 Kilometer lange Panoramaweg ideal, der sich auch für Familien, Senioren und Freunde des Nordic-Walking eignet. Offizieller Start- und Zielpunkt des aussichtsreichen Themenwegs ist die Ortsmitte von Rieden am Forggensee. Für Füssen-Urlauber bietet es sich jedoch an, die Runde beim Füssener Ruderclub in der Ehrwanger Straße 16 zu starten. So entfällt die Anreise nach Rieden. Unterwegs erwarten Sie mehrere Einkehrmöglichkeiten. 

Mit seinem sauberen Wasser im Antlitz der prächtigen Berge weckt der Forggensee auf Anhieb schönstes Urlaubsfeeling. Sie starten die Runde auf dem Forggensee-Panoramaweg beim Ruderclub und folgen hier rechts dem Weg, der zum „Gsteig“ hinaufführt. Im Anschluss wandern Sie ein Stückchen entlang der Bundesstraße und gehen an der Abzweigung nach Erkenbollingen rechts hoch zum „Blaick“. An diesem Aussichtspunkt erwartet Sie ein herrlicher Ausblick über den Forggensee auf die Wiesen, Schlösser und Berge des Allgäuer Königswinkels. Hier haben Sie die Gelegenheit, tolle Urlaubsfotos zu schießen und die Kulisse ausgiebig auf sich wirken zu lassen. Drei Informationstafeln vermitteln Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte des Forggensees, der unter anderem der Stromerzeugung dient. Sie erfahren auch, dass der Stausee im Winter trockengelegt und sein Grund begehbar ist. 

In der Folge geht es weiter über St. Urban und durch die Unterführung der B16 nach Rieden in die Ortsmitte. Hier wandern Sie in östlicher Richtung weiter und folgen der Wegbeschilderung nach Osterreinen zum Naturbad Forggensee beim Café Maria. Das Café ist ideal für eine kleine Pause bei Kaffee und Kuchen. An warmen Tagen können Sie im Naturbad eine kleine Abkühlung genießen, bevor es am Ufer des Forggensees entlang zurück Richtung Füssen geht. Zahlreiche Ruhebänke am Ufer laden dazu ein, das romantische Ambiente am Forggensee voll auszukosten. Nach rund anderthalb Stunden Gehzeit kommen Sie wieder in Füssen an. 

Von Juni bis Mitte Oktober, wenn der Forggensee voll aufgestaut ist, fahren mehrmals täglich zwei Passagierschiffe auf ihm, die mehrere Haltestellen am Ufer anlaufen. So besteht die Möglichkeit, diese schöne Wanderung mit einer Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee zu verbinden. Einmalige Urlaubseindrücke sind bei einer solchen Rundfahrt garantiert! Die Schifffahrt auf dem Forggensee zählt zu den reizvollsten in ganz Bayern und gehört bei einem Allgäu-Urlaub schon fast genauso dazu, wie ein Besuch von Schloss Neuschwanstein.

 

Die gemütliche Wanderung auf dem Forggensee-Panoramaweg ermöglicht es, den Allgäuer Königswinkel rund um Füssen kennenzulernen und traumhafte Ausblicke auf die Schlösser und Berge zu genießen. Diese Tour verspricht wirklich rundum gelungene Urlaubsstunden.

<< Der Pfarrer-Mayr-Naturpfad | Die ca. 7,6 Kilometer lange Tour auf den 1679 Meter hohen Besler >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit