Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Der Pfarrer-Mayr-Naturpfad

Koenigswinkel
Koenigswinkel

Der ca. 3,7 Kilometer lange Pfarrer-Mayr-Naturpfad ist ein aussichtsreicher und familienfreundlicher Themenweg, der innerhalb der unweit von Füssen gelegenen Gemeinde Halblech verläuft. Die Strecke bietet vielfältige tolle Landschaftsimpressionen und führt an einer sehenswerten Kapelle vorbei, die zugleich einer der tollsten Aussichtspunkte der Region ist. 

Wer bei einem Urlaub im wunderschönen Füssen Lust auf eine gemütliche Wanderung mit unvergesslichen Ausblicken auf den Allgäuer Königswinkel hat, sollte den Pfarrer-Mayr-Naturpfad kennenlernen. Dieser führt auf ca. 3,7 Kilometern Länge durch die malerische Berglandschaft beim zu Halblech gehörenden Ortsteil Berghof. Namensgeber dieses Wanderpfads, der sich auch hervorragend für Familien mit Kindern und Senioren eignet, ist der ehemalige Trauchgauer Pfarrer Peter Mayr, der viele Jahre am Amazonas als Missionar gearbeitet hat und 2003 am Geiselstein tödlich verunglückte. Der Start- und Zielpunkt der Tour, für die etwa anderthalb Stunden einzuplanen sind, ist bei der Kapelle St. Peter in Berghof. Von Füssen kommend gelangen Sie über die B17 in wenigen Minuten nach Halblech; dort können Sie entweder in Bayerniederhofen am Festplatz oder auf dem Parkplatz an der Verbindungsstraße Halblech-Roßhaupten unterhalb der Kirche parken. 

Die auf 834 Höhenmetern gelegene Kapelle St. Peter ist ein Kleinod Halblechs und bereits aus der Ferne sichtbar. Wenn Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz unterhalb der Kapelle abgestellt haben, folgen Sie einfach dem vor einigen Jahren angelegten Pilgerweg, der Sie in wenigen Fußminuten hinauf zu dem Gotteshaus führt. Unterwegs befinden sich fünfzehn schmiedeeiserne Kreuzstationen, die das Leiden Jesu Christi veranschaulichen und dazu einladen, über das eigene Leben nachzusinnen. Die Stationen wurden von einem einheimischen Schmied geplant und gefertigt. Im Anschluss lohnt es sich, einen Blick in die Kapelle St. Peter zu werfen, die mit einer kunstvollen Barockausstattung begeistert. Vor der Kapelle befinden sich mehrere Ruhebänke in einer parkähnlichen Landschaft, von denen aus sich ein atemberaubender Blick auf den Allgäuer Königswinkel und zahlreiche Berge bietet. Eine Panoramatafel gibt hier Auskunft, wo sich zum Beispiel die Hochplatte, der Geiselstein oder der imposante Säuling befinden. Alleine die friedliche Atmosphäre rund um die traumhaft gelegene Kirche und die unvergesslichen Ausblicke machen einen Ausflug nach Halblech höchst lohnenswert. 

Der Pfarrer-Mayr-Naturpfad führt auf einem abwechslungsreichen Wiesenweg zunächst zum Halblech-Dammweg. Informationstafeln vermitteln unterwegs Wissenswertes zu den Besonderheiten der Naturlandschaft hier, die zum Teil seltenen Blumen und Pflanzen als Lebensraum dient. Auch viele seltene Schmetterlinge erfreuen die Augen. Die wohltuende Höhenluft und allgegenwärtige Ausblicke auf Allgäuer Berge machen das Wandern auf diesem Themenweg endgültig zu einem Genuss für die Sinne. Beim Halblech-Dammweg folgen Sie einer Schotterstraße bis zur Abzweigung zum Roßweg, der durch Wiesen und Felder zurück nach Berghof führt. Die aussichtsreiche Rundtour ist vor allem auch im Herbst sehr attraktiv, wenn die Laubfärbung eingesetzt hat und sich die Allgäuer Bergnatur in schillernden Farben präsentiert. Nach dem Wanderspaß finden Sie in Halblech mehrere Einkehrmöglichkeiten, um anschließend gestärkt nach Füssen zurückzukehren. 

Erleben Sie bei einer gemütlichen Wanderung auf dem Pfarrer-Mayr-Naturpfad das Ostallgäu von einer seiner schönsten Seiten. Die abwechslungsreichen Natureindrücke, unvergessliche Ausblicke auf zahlreiche Berge und eine der reizvollsten Kapellen der Gegend machen diesen Ausflug zu einem gelungenen Urlaubserlebnis für Jung und Alt.

<< Die Buchenberg-Gipfelrunde | Der Forggensee-Panoramaweg >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit