Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Die abwechslungsreiche Zwei Seen Blick Runde

Zwei Seen Blick Runde
Zwei Seen Blick Runde

Bei der abwechslungsreichen, rund 9 Kilometer langen Zwei Seen Blick Runde hat man die Möglichkeit, den ländlich geprägten Füssener Ortsteil Weißensee und den gleichnamigen See näher kennenzulernen. Die Wandertour führt zu einem schönen Aussichtspunkt, von dem aus man einen unvergesslichen Ausblick auf den Weißensee und den Alatsee, an dem man anschließend auch noch entlangwandert, bekommt.

Die familiengerechte Zwei Seen Blick Runde verläuft größtenteils über schmale Waldpfade und ist besonders auch für Kinder ein echtes Highlight, da man bei ihr gleich an zwei wunderschönen Badeseen vorbeikommt. Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Weißensee im gleichnamigen Füssener Ortsteil, der aus 23 kleinen Weilern besteht, die zwischen grünen, malerischen Wiesen eingebettet sind. Füssen-Weißensee ist ein vom ADAC empfohlener Familienurlaubsort, der traumhafte Ferien auf dem Land ermöglicht. Der 2,4 Kilometer lange Weißensee, der seine Form vor allem dem Lechgletscher verdankt, ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel, das zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht. In der warmen Jahreszeit eignet sich der Weißensee hervorragend zum Baden oder für verschiedene Wassersportaktivitäten. Bei Anglern steht das Gewässer aufgrund eines reichhaltigen Fischbestands und der Naturidylle hier ebenfalls hoch im Kurs. Naturliebhaber und Erholungssuchende finden an entlang des Weißensees lauschige Plätzchen zum Entspannen und Gedanken schweifen lassen. Der Weißensee-Rundweg eignet sich hervorragend für gemütliche Spaziergänge oder als Ausgangspunkt für Wanderungen zu attraktiven Zielen in der Umgebung. Vom Weißensee aus kann man zum Beispiel sehr gut zu einer Hüttenwanderung zur Salober-Alm aufbrechen, oder auch zu den Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg gelangen. Die Zwei Seen Blick Runde folgt ebenfalls zunächst dem Rundweg, der entlang des Ufers am Weißensee verläuft.

Start- und Zielpunkt der Zwei Seen Blick Runde ist das Freibad am Westufer des Weißensees. Wer mit dem Auto anreist, findet hier ausreichend Parkplätze. Vom Freibad spaziert man in Richtung Kinderspielplatz, um dann dem Weißensee-Rundweg bis zur Fahrstraße am Ostufer zu folgen. Unterwegs erwarten einen schöne Ausblicke auf das Wasser, die Berge und die umliegende Voralpenlandschaft. Auf dem See entdeckt man hier und da Wasservögel wie Schwäne, Wildenten und Haubentaucher, die im Uferbereich ihre Nistplätze haben. Am Südufer des Sees verengt sich der Rundweg stellenweise zu einem schmalen Pfad, der sich direkt am Wasser entlang schlängelt und durch ein natürliches Felstor verläuft. Bei der Fahrstraße am östlichen Ufer wandert man hinter dem Umspannwerk den Burkenbichlberg hinauf. Hier ist ein bisschen Kondition erforderlich, da der Anstieg durchaus anstrengend ist. Die Mühe lohnt sich aber, denn am westlichen Punkt des Bergs erreicht man den für diese Wandertour namensgebenden Zwei-Seen-Blick. Die Aussicht auf den Weißensee, den Alatsee und die Berge südlich des Vilstals ist wirklich atemberaubend. Hat man die Aussicht hinlänglich genossen und sich vom Aufstieg erholt, geht es hinunter zum sagenumwobenen Alatsee. Dieser eigentlich malerische Gebirgssee, der von dichten Wäldern umgeben ist, hat eine Schattenseite. Viele unheimliche Mythen ranken sich um diesen See, dessen Wasser bei besonderen Lichtverhältnissen leicht rötlich schimmert. Dieser Umstand hat dem Gewässer auch den Beinamen „blutender See“ eingebracht. Grund für die rötliche Färbung des Wassers ist eine seltene Purpur-Schwefelbakterienschicht in 15 Metern Tiefe, deren Ursprung noch nicht ganz geklärt ist. Die geheimnisvolle Aura, die den See umgibt, führte dazu, dass er bereits mehrfach als Schauplatz von bekannten Allgäu-Krimis diente. An den Ufern des Alatsees findet man naturbelassene Badestrände, die an warmen Sommertagen zu einer Abkühlung im erfrischenden Nass einladen. Wer die Zwei Seen Blick Runde um einen Abstecher zu einer Berghütte erweitern möchte, kann vom Nordufer des Alatsees zur urigen Salober-Alm hinaufsteigen. Dafür benötigt man etwa 45 Minuten. Dort bekommt man leckere Allgäuer Brotzeiten und Hüttengerichte aufgetischt. So ein Ausflug zur Salober-Alm ist übrigens auch im Winter schön, da sie über eine angrenzende Naturrodelbahn verfügt, auf der man zurück ins Tal rodeln kann. Die ursprüngliche Route der Zwei Seen Blick Runde führt vom Alatsee wieder zur Fahrstraße und über einen Waldpfad zurück nach Weißensee und zum Ausgangspunkt dieser abwechslungsreichen Wanderung.

Die Zwei Seen Blick Runde hat eine Länge von 8,7 Kilometern und man sollte zweieinhalb bis drei Stunden für sie einplanen. Nach der Wanderung bietet es sich bei entsprechenden Wetterverhältnissen natürlich an, sich im Freibad Weißensee abzukühlen. Zum Freibad gehört eine gemütliche Liegewiese, die sich perfekt eignet, um Sonne zu tanken und die Seele baumeln zu lassen. Neben Badespaß im Weißensee ist auf dem Gewässer auch eine gemütliche Tretbootfahrt möglich. Dabei kann man die herrliche Aussicht auf die Berge nochmal so richtig genießen. Einen Bootsverleih findet man am Ufer.

Die Zwei Seen Blick Runde eignet sich für die gesamte Familie und bietet viel landschaftliche Abwechslung und unvergessliche Ausblicke. Hier kann man den malerischen Füssener Ortsteil Weißensee und den gleichnamigen See näher kennenlernen.

<< Die abwechslungsreiche Faulenbacher Talrunde | Drei Schlösser Runde >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit