Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Die ca. 7,6 Kilometer lange Tour auf den 1679 Meter hohen Besler

Beslerrunde
Beslerrunde

Für Allgäu-Urlauber in Füssen, die Lust auf eine außergewöhnliche Bergwanderung haben, ist die hier vorgestellte ca. 7,6 Kilometer lange Tour auf den 1679 Meter hohen Besler bei Obermaiselstein interessant. Sie verläuft auf einem alpinen Premiumwanderweg und begeistert mit abwechslungsreichen Naturimpressionen, Hüttenfeeling sowie einem unvergesslichen Gipfelblick.  

Die Beslerrunde ist eine etwa 7,6 Kilometer lange Tour auf einem vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierten alpinen Premiumwanderweg, der an schönen Bergwäldern, Almen und imposanten Felswänden vorbei auf den Besler bei Obermaiselstein führt. Dieser Berg zeichnet sich durch ein eigentümliches Gipfelplateau mit Rippen und Furchen aus, die im Laufe vieler Millionen Jahre durch Witterungseinflüsse entstanden sind. Die Beslerrunde bietet Wandergenuss vom Feinsten, erfordert allerdings eine gesunde Kondition und Trittsicherheit. Der alpine Premiumwanderweg richtet sich jedoch auch insbesondere an Gelegenheitswanderer ohne Erfahrung in den Bergen. Ausgangspunkt für die Tour, die etwa 4 Stunden in Anspruch nimmt, ist der Parkplatz „Wannenkopfhütte“ an der Riedbergpassstraße. Fahren Sie von Füssen aus Richtung Oberstdorf und biegen Sie in Fischen rechts nach Grasgehren ab, um den Ausgangspunkt zu erreichen.  

Der bestens ausgebaute und beschilderte Wanderweg auf den Besler beginnt beim Parkplatz und führt Sie zunächst entlang der im Sommer bewirtschafteten Herzberg-Alpe in Richtung Schwarzenberg. Naturliebhabern ist auf diesem Streckenabschnitt zu empfehlen, sich die unzähligen Steine am Wegesrand mal genauer anzuschauen. Viele davon lagen vor Millionen von Jahren noch auf dem Grund eines warmen Meeres und sind mit kleinen Fossilien übersät. Durch die Auffaltung der Alpen wurden sie quasi angehoben und gelangten in die Allgäuer Bergwelt. Vom Schwarzenberg geht es auf dem Königsweg weiter zur Oberen Gund-Alpe. Eine wohltuende Höhenluft und tolle Ausblicke auf die Landschaft begleiten Sie bei der Tour, die schließlich auf einem gut begehbaren Weg um den Besler herum und dann auf den Gipfel führt. Wenn Sie Nervenkitzel wollen, können Sie auch von der Gund-Alpe auf einem gut gesicherten Klettersteig entlang riesiger Felswände direkt auf den Besler gelangen. Auf dem Kalkplateau des Beslers erwarten Sie jede Menge breite Spalten (Schratten) und scharfe Grate (Karren), die hier in der Gegend selten sind und durch Witterungseinflüsse entstanden. Der Ausblick vom Gipfel auf das Voralpenland ist schier unvergesslich.  

Zurück wandern Sie zunächst steil hinab zur Schönberg-Alpe, die sich für eine gemütliche Einkehr eignet. Mitten in der traumhaften Bergwelt werden Sie innerhalb eines schönen Ambientes mit hausgemachten Kuchen und warmen Hüttengerichten verwöhnt, die für Gaumenfreuden sorgen und nach der durchaus stellenweise anstrengenden Tour gleich doppelt so gut schmecken. Bei der Alpe lassen sich im Sommer übrigens im Sommer einige besondere Blumen und Pflanzen wie der Blaue Eisenhut entdecken. Aber Vorsicht, dabei handelt es sich um die giftigste Pflanze Europas. Mit etwas Glück begegnen Ihnen unterwegs auch Gämse, die regelmäßig rundum die Alm anzutreffen sind. Der letzte Teil der abwechslungsreichen Wanderung führt Sie entspannt zurück über die Herzberg-Alpe zum Ausgangspunkt, den sie nach rund vier Stunden Gesamtgehzeit erreichen.  

Tolle Naturimpressionen, herrliche Ausblicke auf die Landschaft und Allgäuer Hüttenfeeling – die Beslerrunde auf dem alpinen Premiumwanderweg garantiert gelungene Urlaubsstunden mit jeder Menge Spaß. Diese Tour ist für Füssen-Urlauber mit guter Kondition überaus zu empfehlen.

<< Der Forggensee-Panoramaweg | Die ca. 12 Kilometer lange Tour durch das Ammergebirge >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit