Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Die Radrunde Allgäu

Der Forggensee
Der Forggensee

Die Radrunde Allgäu ist ein moderner, mit 4 Sternen ausgezeichneter Radfernweg, der als Rundweg auf 450 Kilometern Länge in die schönsten Gegenden des Allgäus führt. Die 41,5 km lange Radklassiker-Etappe, deren Start- und Zielpunkt Füssen ist, eignet sich hervorragend, um die Radrunde Allgäu kennenzulernen und dabei einen gelungenen Urlaubstag zu verbringen. 

Die Radrunde Allgäu ist einer der zahlreichen renommierten Radfernwege, die in Füssen aufeinandertreffen. Sie unterscheidet sich von den anderen Radfernwegen vor allem durch ihren flexiblen Streckenverlauf, den sich die Radler nach dem Baukastensystem selbst zusammenstellen können. Ihnen ist also keine feste Route von A nach B vorgegeben, sondern sie können sich ihre Touren ganz nach den eigenen Vorlieben und dem Konditionsniveau aussuchen. Dadurch ergeben sich zahlreiche reizvolle Varianten, Abkürzungsmöglichkeiten und Anbindungen an andere Radfernwege. Die Radrunde Allgäu wurde in 8 Themenräume eingeteilt, die allesamt ihre eigene Geschichte erzählen.

Füssen ist Zentrum des Erlebnisraums Schlosspark, in dem es natürlich vor allem um den bayerischen Märchenkönig Ludwig II. und seine Prachtbauten geht. Die 41,5 km lange Radklassiker Etappe führt durch den Themenraum „Schlosspark“ und begeistert mit phantastischen Landschaftsimpressionen und tollen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Die Tour hat einen mittleren Anspruch; sie verläuft weitestgehend moderat, hält aber auch einen kurzen, knackigen Aufstieg bereit. Wer sich nicht sicher ist, ob er die Tour mühelos schafft, kann sich in und um Füssen ein E-Bike ausleihen, bei dem die Tretbewegung durch einen umweltfreundlichen Elektromotor unterstützt wird. Start- und Zielpunkt der Radklassiker-Etappe ist die Tourist Information in Füssen. Im Sommer empfiehlt es sich, Badesachen mitzunehmen, da gleich vier herrliche Badeseen bei der Tour passiert werden.

Die Radler steigen bei der Füssener Tourist Information auf ihr Bike und folgen der ausgezeichneten Beschilderung der Radrunde Allgäu zunächst bis zum Forggensee. Hier geht es am Ufer des größten See des Allgäus entlang, während sich atemberaubende Ausblicke auf die Allgäuer Berge und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau ergeben. Bei Osterreinen wird die Radrunde Allgäu vorläufig verlassen, um über Rieden zum kleinen Faulensee zu fahren. Nachdem die Radler den Faulensee passiert haben, wartet der anspruchsvollste Teil der Etappe auf sie. Ein kurzer, aber steiler Aufstieg verlangt hier Kondition und geht ordentlich in die Beine. Hat man den Aufstieg schließlich geschafft, kann man sich auf der moderaten Strecke durch den Hopfener Wald wieder entspannen. Südlich am Senkele-Höhenzug vorbei und über Seeg geht es zum Schwaltenweiher, einem weiteren malerischen Allgäuer Gewässer. Hier kann man an warmen Tagen sehr gut baden oder bei einem Picknick auf der Liegewiese relaxen.

Auf dem Rückweg in Richtung Füssen kommen die Radler an der Bergkäserei Weizern vorbei, die sich sehr gut für eine Rast bei einer leckeren Brotzeit eignet. Die Käserei bietet echten Allgäuer Bergkäse und Allgäuer Emmentaler an, die man sich hier auch einpacken lassen und mitnehmen kann. Ab Eisenberg treffen die Radler wieder auf den Verlauf der Radrunde Allgäu, deren Wegbeschilderung sie nach Füssen zurückführt. Lohnenswert ist bei Eisenberg ein Abstecher zur Burgruine, die hier auf einem Vorberg der Tannheimer Alpen steht und zusammen mit der Burgruine Hohenfreyberg eine landschaftsbeherrschende Burgengruppe bildet. Die Ruine der mittelalterlichen Mantelburg ist frei zugänglich und hält interessante Eindrücke aus vergangenen Jahrhunderten bereit. Kurz vor Füssen passieren die Radler den Hopfensee und damit die letzte Bademöglichkeit. Der gleichnamige Füssener Ortsteil Hopfen am See wird aufgrund seines südländischen Charakters auch Riviera des Allgäus genannt. Hier im sauberen Wasser mit Blick auf die Alpenkette zu baden ist ein Genuss für alle Sinne.

Die Radklassiker-Etappe der Radrunde Allgäu begeistert mit faszinierenden Naturimpressionen und reizvollen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Diese Tour sollten sich Radfreunde bei einem Allgäu-Urlaub nicht entgehen lassen. 

<< Entlang der romantischen Straße | Eine wildromantische Schlucht: Die Reichenbachklamm >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit