Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Die Stadt Füssen im Allgäu: Ein echtes Skilanglaufparadies

Füssen
Füssen

Die Stadt Füssen im Allgäu gilt als echtes Skilanglauf-Paradies mit einem abwechslungsreichen ca. 300 Kilometer langen Loipennetz, das durch eine herrliche Winterlandschaft verläuft. Auf Allgäu-Urlauber warten hier in den kalten Monaten zahlreiche Loipen für jeden Anspruch, darunter auch ein reizvoller Rundkurs nördlich von Füssen, den wir hier genauer vorstellen möchten.

Glitzernde Schneekristalle, verschneite Wiesen und Wälder, eine gesunde Luft und über allem die imposanten weißen Allgäuer Berge – rund um Füssen präsentiert sich einem in den kalten Monaten eine herrliche Winterlandschaft, die richtig Lust macht sportlich aktiv zu sein. Eine vergnügliche und wohltuende winterliche Aktivität ist der Skilanglauf, der in nahezu jedem Alter ausgeübt werden kann und hier in der phantastischen Schneenatur rund um Füssen besonders viel Spaß verspricht. Das ca. 300 km lange Loipennetz rund um Füssen bietet sowohl Anhängern des Skating-Stils als auch des klassischen Langlaufs optimale Voraussetzungen. Von flachen Loipen über kupierte Loipen bis hin zu tollen Höhen-Loipen gibt es hier alles, was die Herzen von Langläufern begehren. Besondere Highlights sind die beleuchtete Neuschwanstein-Loipe, die unterhalb des berühmten Märchenschlosses von Ludwig II. entlang verläuft oder der Rundkurs nördlich von Füssen, der Langläufer bis zum Schorenhof nahe des malerischen Hopfensees führt. Diese ca. 6,3 km lange Strecke möchten wir näher vorstellen.

Die Langlaufloipe „Füssen nördlich bis zum Schorenhof (F1)“ hat einen leichten Anspruch und eignet sich sowohl für den klassischen Langlauf als auch für den Skating-Stil. Sie verläuft nördlich des Füssener Schulzentrums bis zum Schorenhof beim Hopfensee und wieder zurück zum Stieranger. Unterwegs bieten sich Anschlussmöglichkeiten zum Hopfener, Weißenseer und Hopferauer Loipennetz, sodass die Langlauftour beliebig ausgedehnt werden kann. Der Ausgangs- und Zielpunkt der Tour liegt an der Straße „Am Stieranger“, an der auch Parkmöglichkeiten vorhanden sind. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Allgäu-Urlaub ist, nimmt am Füssener Bahnhof die Buslinie 56 und steigt an der Haltestelle beim Gymnasium aus. Von hier aus ist der Einstieg der Loipe nicht mehr weit. Die Tour, für die etwa anderthalb Stunden eingeplant werden sollten, bietet eine tolle Kombination aus gesunder Bewegung und Entspannung inmitten einer zauberhaften Schneelandschaft. Die Langläufer sind hier an einer wohltuenden Höhenluft unterwegs und können sich immer wieder an herrlichen Ausblicken auf verschneite Wiesen und Wälder sowie die Allgäuer Berge erfreuen, die sich im Winter als weiße Wächter präsentieren.

Anfänger, die Lust haben das Langlaufen zu erlernen, um hier in Füssen auf dieser Loipe unterwegs zu sein, können in der Stadt am Lech einen Langlauf-Kurs belegen. Dabei bekommen sie von kompetenten Skilehrern die richtige Technik beigebracht. Zu spät ist es nie, um das Langlaufen zu erlernen, denn diese sanfte Ausdauersportart, die sich positiv auf die Muskeln und das Herz-Kreislaufsystem auswirkt, lässt sich in nahezu jedem Alter betreiben. Eine teure Ausrüstung ist dafür übrigens nicht notwendig – alles was benötigt wird, lässt sich bei diversen Anbietern in Füssen kostengünstig ausleihen. Neben dem gesundheitlichen Nutzen verspricht Skilanglauf vor allem jede Menge Spaß, erst recht bei Touren durch so schöne Winterlandschaften wie hier rund um Füssen.

Der Rundkurs nördlich von Füssen bietet Skilangläufern die Gelegenheit, das winterliche Allgäu auf den Skibrettern zu erkunden und in vollen Zügen zu genießen. Diese attraktive Loipe sollten sich Anhänger des Langlaufs beim Allgäu-Urlaub nicht entgehen lassen. 

 

<< Ein phantastisches Wunderland aus Schnee und Eis: Die Breitachklamm | Hüttenwanderung im Winter zur Vilser Alm >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit