Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Durch die märchenhafte Schneelandschaft


Ein gemütlicher Spaziergang durch eine märchenhafte Schneelandschaft und die Besichtigung zweier berühmter romantischer Schlösser – eine Winterwanderung zu den Königsschlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein, die im Gemeindegebiet von Schwangau bei Füssen liegen, verspricht eine Fülle interessanter Eindrücke und jede Menge Spaß für die ganze Familie!

Eine Winterwanderung zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau ist eine tolle Idee, um die kalte Jahreszeit von ihren schönsten Seiten zu genießen. Bei dem Spaziergang durch die herrliche Schneelandschaft hier erwarten einen traumhafte Naturimpressionen und Ausblicke auf die verschneiten Allgäuer Berge, während die Besichtigungen der Königsschlösser spannende Eindrücke aus dem Leben der bayerischen Könige bereithalten. So wird dieser Ausflug zu einer gelungenen Kombination aus Naturgenuss, Geschichte und Kultur. Gut ist auch, dass im Winter weitaus weniger Menschen die Schlösser besuchen als im Sommer, sodass sie sich nun ohne Stress und Hektik kennenlernen lassen. Idealer Ausgangspunkt für eine Winterwanderung zu den Königsschlössern sind die Parkplätze in Hohenschwangau. Ganz in der Nähe befindet sich hier das Ticketcenter Hohenschwangau, in dem Kombitickets für die Besichtigung beider Schlösser erhältlich sind, die sich jeweils im Rahmen einer etwa 30-minütigen Führung anschauen lassen. Die beiden Sehenswürdigkeiten können den ganzen Winter über gemeinsam besucht werden, lediglich am 24. und 25. Dezember sowie an Silvester und Neujahr bleibt zumindest eins der Schlösser geschlossen.

Beim Ticketcenter Hohenschwangau folgen die Ausflügler der Wegbeschilderung zum Schloss Hohenschwangau, das nach etwa 20 Minuten erreicht wird. Die kleine Wanderung führt durch eine malerische Schneelandschaft und ermöglicht herrliche Ausblicke auf die nun in ein weißes Farbkleid gehüllten prächtigen Allgäuer Berge. Im Schloss Hohenschwangau, das in aktueller Form in den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts im Auftrag von Maximilian II. entstand und der Königsfamilie anschließend lange Zeit als Domizil diente, können sich die Besucher auf eine Fülle von interessanten Eindrücken freuen. Neben über 90 kunstvollen Wandgemälden, die zum Großteil Motive aus mittelalterlichen Heldensagen zeigen, sind es natürlich vor allem die mit Liebe zum Detail gestalteten Räumlichkeiten, deren Inneneinrichtung aus der Biedermeierzeit unverändert erhalten geblieben ist, die das Schloss Hohenschwangau so sehenswert machen. Die Besucher bekommen hier ein authentisches Bild geboten, wie die bayerische Königsfamilie im 19. Jahrhundert lebte.

Vom Schloss Hohenschwangau wandern die Ausflügler durch verschneite Wälder hinauf zum Schloss Neuschwanstein, das von außen an eine beeindruckende Burg aus dem Mittelalter erinnert. Die Innenräume dieser weltberühmten Sehenswürdigkeit, die Märchenkönig Ludwig II. als sein privates Refugium zwischen 1869 und 1886 erbauen ließ, sind prunkvoll mit wertvollen Möbeln, goldenem Dekor sowie unzähligen Gemälden und Wandbildern ausgestattet. Die Bilder hier entführen die Besucher in die poetische Welt des Mittelalters und erzählen von Königen und Rittern, Dichtern und Liebespaaren sowie von Liebe, Tod, Buße und Erlösung. Schloss Neuschwanstein muss man einfach erleben – es gilt überall auf der Welt als Sinnbild der Romantik und versetzt mit seiner kunstvollen Pracht jedes Jahr an die 2 Millionen Besucher in ehrfurchtsvolles Erstaunen. Beeindruckend hier im Schloss ist auch die eingesetzte Technik, die ihrer Zeit voraus war. So gab es bereits batteriebetriebene Klingelanlagen, automatische Toilettenspülungen und eine elektrische Rufanlage.

Zwei imposante und märchenhafte Schlösser und ein Winterwunderland zum Dahinschmelzen – eine Winterwanderung zu den Königsschlössern ist ein unvergessliches Erlebnis, das einen rundum gelungenen Urlaubstag garantiert.

<< Eine gemütliche Schneeschuhwanderung zur Rohrkopfhütte | Eine Winterwanderung um den Alpsee unterhalb der Königsschlösser >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit