Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Durch eine malerische Schneelandschaft zur Drehhütte wn

Viahotels Drehhuette
Viahotels Drehhuette

Durch eine malerische Schneelandschaft wandern, in einer urigen Berghütte kulinarische Köstlichkeiten genießen und anschließend mit dem Schlitten rasant den Berg hinabsausen – das ist Winterzauber pur! Bei einem Ausflug in der kalten Jahreszeit zur Drehhütte in Schwangau kann sich die ganze Familie auf diese besonderen Erfahrungen und jede Menge Spaß freuen.

Im Winter hüllt sich die idyllische Allgäuer Landschaft in ein prächtiges weißes Farbkleid und präsentiert sich besonders reizvoll. Eine der schönsten Aktivitäten, denen man jetzt hier nachgehen kann, ist warm angezogen zu einer gemütlichen Winterwanderung aufzubrechen. Am besten hat man dabei ein attraktives Ziel vor Augen, wie die Drehhütte in Schwangau. Nach den abwechslungsreichen winterlichen Eindrücken unterwegs, wird man dort in einer urigen Atmosphäre willkommen geheißen und kann warme Getränke und leckere Allgäuer sowie Südtiroler Köstlichkeiten genießen. Anschließend steht dann noch rasante Schlittengaudi auf der naheliegenden Naturrodelbahn an – der Winter kann wirklich phantastisch sein. Eine Winterwanderung zur Drehhütte ist nicht allzu anstrengend und eignet sich für die ganze Familie. Idealer Ausgangspunkt dafür ist der Parkplatz Adlerhorst / Outward Bound. Diesen erreicht man, wenn man von Füssen / Schwangau kommend auf der B17 fährt und hinter der hübschen Colomankirche rechts in die Einfahrt „Drehhütte, Rohrkopfhütte, Adlerhorst“ abbiegt. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kommt von der Bushaltestelle in Mühlberg nach einem kurzen Fußmarsch zum Ausgangspunkt. Für die Winterwanderung sollte man warme Kleidung und feste Schuhe anziehen. Wer keinen eigenen Schlitten dabeihat, kann diesen überall dort ausleihen, wo auch Skier und Snowboards angeboten werden.

Vom Parkplatz Adlerhorst führt ein ausgeschilderter, breiter Weg, der im Winter geräumt ist, in Serpentinen hinauf zur Drehhütte. Die erfrischende kalte Luft und eine stille, wunderschöne Schneelandschaft machen die Winterwanderung zur Drehhütte von Anfang an zu einem echten Genuss für die Sinne. Die Wanderer durchqueren verschneite Wälder und erfreuen sich zwischendurch immer wieder an herrlichen Ausblicken auf das Voralpenland und den Forggensee. Nach rund einer Stunde erreichen sie die Drehhütte, die auf einer kleinen Lichtung steht und einst Holzfällern als Unterschlupf diente. Heute werden die Gäste hier innerhalb eines urigen Ambientes mit leckeren Südtiroler Köstlichkeiten und herzhaften Brotzeiten verwöhnt. Vor einem prasselnden Kamin lässt sich natürlich auch ein Gläschen Glühwein genießen, während man die atemberaubende Aussicht auf schneebedeckte Berggipfel auskostet. Nach der Einkehr in der Hütte geht es zur nahegelegenen Naturrodelbahn und die nun folgende rasante Schlittenfahrt durch eine grandiose Winterlandschaft beschert Groß und Klein jede Menge Spaß.

Die Drehhütte in Schwangau hat von Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 22:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Am Montag ist Ruhetag. Der Ausflug zu der urigen Berghütte ist ein echtes Winterhighlight, das einem die reizvollsten Seiten der kalten Jahreszeit so richtig genießen lässt. Die ganze Familie kann sich hierbei auf einen gelungenen Urlaubstag freuen. Wer möchte kann von der Drehhütte aus auch noch weiter zur ebenfalls sehr gemütlichen Rohrkopfhütte wandern. Diese erreicht man nach einem etwas längeren Anstieg, der mit traumhaften Ausblicken begeistert. Auch in der Rohrkopfhütte wird man natürlich mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. 

<< Das Festspielhaus am Forggensee: Winterprogramm 2015/2016 | Fackelwanderung: Den Hopfensee bei Nacht kennenlernen >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit