Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Eine Winterwanderung um den Alpsee unterhalb der Königsschlösser

Der Alpsee
Der Alpsee

Eine Winterwanderung um den Alpsee, der im Gemeindegebiet von Schwangau in unmittelbarer Nähe der weltberühmten Königsschlösser liegt, führt durch eine märchenhafte Schneelandschaft und ist ein Vergnügen für die ganze Familie.

Nur zwei Kilometer südöstlich von Füssen liegt der Alpsee, der einen Umfang von 4,7 Kilometern hat, mitten in einer Traumlandschaft wie aus dem Bilderbuch. Die herrliche Lage und die Nähe zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau machen den Alpsee, der zu den schönsten und saubersten Seen des Landes gehört, das ganze Jahr über zu einem beliebten Ausflugs- und Erholungsziel. Im Sommer ist das Gewässer ein Badeparadies und in den kalten Monaten zieht es Schlittschuhläufer an, die vor dem phantastischen Bergpanorama über das Eis flitzen. Der Alpsee-Rundweg eignet sich jetzt auch hervorragend für eine gemütliche Winterwanderung, die wunderschöne Naturimpressionen bereithält und sich für die ganze Familie eignet. Der Ausgangspunkt für einen Spaziergang um den Alpsee, der etwa anderthalb Stunden dauert, ist der Parkplatz Alpsee in der Alpseestraße am Ortsende von Hohenschwangau.

Die Tour um den Alpsee startet direkt unterhalb von Schloss Hohenschwangau, einem neugotischen Wohnschloss, das der bayerischen Königsfamilie (Maximilian II., Königin Marie und Märchenkönig Ludwig II.) im 19. Jahrhundert viele Jahre als Heimat diente. Wer das Schloss besichtigen möchte, bekommt Tickets für eine ca. 30-minütige Führung beim Ticketcenter Hohenschwangau. Die Winterwanderer folgen einfach dem Wegweiser, um innerhalb weniger Minuten den Alpsee-Rundweg zu erreichen. Zuvor kommen sie noch am Museum der Bayerischen Könige vorbei, das direkt am Ufer des Alpsees steht und innerhalb eines modernen Ambientes viel Wissenswertes über die bayerischen Könige und ihre prächtigen Schlösser vermittelt. Auch hier lohnt sich jederzeit ein Besuch.

Der Alpsee-Rundweg führt durch eine traumhafte Winterlandschaft und ermöglicht immer wieder phantastische Blicke über das Wasser auf die schneebedeckten Berge und die beiden Schlösser, die in den kalten Monaten ein ganz besonderen Charme entfalten und direkt aus einem Märchen zu entstammen scheinen. Während die Wanderer durch den Schnee stapfen und die Natur genießen, erfrischt die wohltuend kalte Winterluft die Sinne. Nach einiger Zeit führt die Tour die Wanderer am Marienmonument vorbei, das zu Ehren von Königin Marie, der Gattin Maximilians und Mutter Ludwigs, an ihrer Lieblingsstelle am Alpsee errichtet worden ist. In der Folge spazieren die Ausflügler in Richtung Alpseebad, das um das Jahr 1900 herum entstand und heute im Sommer ein beliebtes Freizeitziel ist. Kurz nach dem Alpseebad erwartet die Wanderfreunde ein besonders schöner Aussichtspunkt, der eine freie Sicht über das Wasser auf die Schlösser und die Allgäuer Bergwelt gewährt. Diese Perspektive sollte man auf einem Foto festhalten! Allmählich geht es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt dieses reizvollen winterlichen Ausflugs. 

Wer möchte kann die Winterwanderung um den Alpsee natürlich auch mit einer Besichtigung der Königsschlösser verbinden. Beide Bauwerke stehen für Besucher den ganzen Winter, außer an einigen Feiertagen, offen. Da hier jetzt im Winter wesentlich weniger los ist als im Sommer, wenn mehrere tausend Menschen täglich in die Schlösser strömen, lassen sich die Sehenswürdigkeiten ohne Stress und Hektik kennenlernen. Kombitickets für den Besuch beider Königsschlösser sind beim Ticketcenter Hohenschwangau erhältlich. Hohenschwangau ist auf jeden Fall im Winter immer einen Ausflug wert. 

<< Durch die märchenhafte Schneelandschaft zu den Königsschlössern | Eine Winterwanderung zur Marienbrücke bei Hohenschwangau >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit