Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Eine Winterwanderung zur Marienbrücke bei Hohenschwangau

Marienbrücke
Marienbrücke

Eine Winterwanderung zur Marienbrücke bei Hohenschwangau mit der Besichtigung der Königsschlösser ist eine hervorragende Idee für einen gelungenen Ausflug in der kalten Jahreszeit. Neben herrlichen Naturimpressionen im märchenhaft verschneiten Allgäu erwarten einen dabei auch unvergessliche kulturelle und geschichtliche Eindrücke in den zwei berühmten Schlössern.

Die Winterwanderung zur Marienbrücke führt durch eine Bilderbuchlandschaft, die einst schon die bayerischen Könige derart verzaubert hat, dass sie ihre Schlösser hier erbauen ließen. In der kalten Jahreszeit hüllt sich die herrliche Natur hier in ein weißes Farbkleid und versprüht einen besonders märchenhaften Charme. Von der Marienbrücke bietet sich ein phantastischer Ausblick auf die verschneite Pöllatschlucht und das weltberühmte Schloss Neuschwanstein, das bei diesem Ausflug natürlich auch besichtigt werden kann. Idealer Ausgangspunkt für die winterliche Tour zur Marienbrücke sind die Parkplätze in Hohenschwangau. Hier befindet sich auch das Ticket-Center, in dem es Eintrittskarten für die Besichtigung der Königsschlösser gibt. Diese stehen Besuchern das ganze Jahr über offen und lassen sich bei einer jeweils etwa 30-minütigen Führung kennenlernen.

Es bietet sich an, zunächst das Schloss Hohenschwangau zu besichtigen, das sich ganz in der Nähe des Ticket-Centers befindet. König Maximilian II., der Vater des Märchenkönigs Ludwig II., erwarb 1832 die Burg Schwanstein, die er in der folgenden Jahren zu einem neugotischen Schloss umbauen ließ, das ihm und seiner Familie als Sommerresidenz dienen sollte. Tatsächlich verbrachte die Königsfamilie weite Teile des Jahres in dem 1837 fertiggestellten Schloss Hohenschwangau, dessen Inneneinrichtung aus der Biedermeierzeit noch komplett erhalten ist. Neben geschichtsträchtigen und wunderschön eingerichteten Räumlichkeiten beeindrucken auch die ca. 90 kunstvollen Gemälde im Schloss, die sich zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen.

Nach dem Besuch von Schloss Hohenschwangau geht es auf der Neuschwansteinstraße hinauf zur Marienbrücke. Die Wanderer spazieren hier durch eine traumhafte Winterlandschaft und können sich an herrlichen Ausblicken auf die verschneiten Berge und die Königsschlösser erfreuen. Nachdem sie einen dichten Wald durchquert haben, gelangen sie zum Kreuzungspunkt „Jugend“, in dessen unmittelbarer Nähe sich die Marienbrücke befindet. Sie führt über die wildromantische Pöllatschlucht und bietet einen phantastischen Ausblick auf die Landschaft und das Schloss Neuschwanstein. Entstanden ist die nach Königin Marie benannte Brücke im Jahre 1845, als König Maximilian II. einen hölzernen Reitersteg über die Pöllat anlegen ließ. Im Jahre 1866 wurde dieser im Auftrag von Ludwig II. durch eine Eisenkonstruktion ersetzt. Die Träger mussten 1984 erneuert werden, die Geländer sind jedoch bis heute im Original erhalten.

Über den Aussichtspunkt „Jugend“ geht es hinunter zum Schloss Neuschwanstein, das zwischen 1869 und 1886 im Auftrag von Ludwig II. erbaut wurde und überall auf der Welt als Sinnbild der Romantik gilt. Von außen erinnert das Schloss an eine prächtige Burg aus dem Mittelalter. Innen drin erwarten die Besucher prächtig ausgestattete Räume und Säle mit unzähligen Kunstschätzen und goldenem Dekor. Das Schloss entführt in eine romantische Sagen- und Märchenwelt, und beeindruckt mit seiner Pracht jedes Jahr um die 2 Millionen Menschen. Im Jahre 2007 gelangte es sogar in die Endrunde bei der Wahl zu den neuen sieben Weltwundern. Schloss Neuschwanstein muss man bei einem Allgäu-Urlaub einfach gesehen haben und erleben.

Ein Winterausflug zur Marienbrücke mitsamt der Besichtigung der Königsschlösser verspricht einen rundum gelungenen Urlaubstag mit einer Fülle von abwechslungsreichen Eindrücken. 

<< Eine Winterwanderung um den Alpsee unterhalb der Königsschlösser | Das Skigebiet Buronlifte Wertach >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit