Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Eisklettern um Füssen im Allgäu

Eisklettern
Eisklettern

In der kalten Jahreszeit verwandelt sich die wunderschöne Allgäuer Landschaft rund um Füssen in ein märchenhaftes Wunderland aus Eis und Schnee, das zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht. Neben beliebten Wintersportarten wie Skifahren, Langlauf und Rodeln, kann man rund um Füssen auch etwas unbekanntere winterliche Trendsportarten kennenlernen. Eine davon ist das Eisklettern – eine faszinierende Mischung aus Sport und Abenteuer, die immer mehr Anhänger findet.

Unter Eisklettern versteht man das Klettern an Eisformationen wie gefrorenen Wasserfällen, vereisten Gletscherwänden oder künstlichen Eisklettertürmen. Bei dieser Spezialdisziplin des alpinen Kletterns werden Steigeisen und spezielle Eispickel benutzt. Zum Anbringen von Zwischensicherungen verwenden die Eiskletterer Eisschrauben. Das Eisklettern erfordert viel Kondition, Klettererfahrung und Mut, denn es ist nicht gerade eine risikofreie Sportart. Wer an gefrorenen Wasserfällen oder vereisten Gletscherwänden klettert muss damit rechnen, dass sich die Eisformationen je nach Wetterlage schnell verändern können. Außerdem drohen Gefahren durch Lawinen, Eisschlägen oder Erfrierungen. Eisklettern ist ein faszinierendes Abenteuer, das Sport mit Spaß und Naturgenuss kombiniert. Rund um Füssen im Allgäu gibt es im Winter viele vereiste Wasserfälle, die das Eisklettern möglich machen. Weniger geübte Kletterer und alle diejenigen, die das Eisklettern einfach mal kennenlernen wollen, bekommen rund um die Stadt am Lech aber auch Gelegenheit dazu. In Pfronten und Höfen stehen 15 Meter hohe Eistürme, an denen man unter Anleitung kompetenter Profis und Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen, Spaß beim Eisklettern haben kann. Außerdem gibt es im Allgäu immer wieder Schnupperkurse von Bergsportführern, bei denen man auch ohne Klettererfahrung die Möglichkeit hat, die Faszination Eisklettern auszutesten. Immer mehr Menschen fanden in den letzten Jahren Gefallen an dieser interessanten Freizeitaktivität, sodass sie sich zu einem richtigen Winterhit entwickelt hat. Wer über etwas Kondition verfügt und körperlich fit ist, sollte das Eisklettern bei einem Winterurlaub in Füssen einfach mal kennenlernen. Es ist eine tolle Alternative zu herkömmlichen Wintersportarten.

Erste Erfahrungen in Sachen Eisklettern lassen sich sehr gut am 15 Meter hohen Eiskletterturm im Skizentrum Pfronten-Steinach sammeln, das sich von Füssen aus in gut 15 Minuten mit dem Auto erreichen lässt. In diesem familiären 30 Hektar großen Skigebiet gibt es abwechslungsreiche Pisten für Skifahrer und Snowboarder sowie Skischulen und -verleihe. Jeden Mittwoch, Freitag und Samstag Abend findet hier Flutlichtskifahren statt, das ganz besondere Eindrücke und jede Menge Spaß verspricht. Auch der Eiskletterturm an der Talstation des Skizentrums ist eine tolle Attraktion. Wie ein Eiszapfen ragt er steil in den Himmel empor. Anfänger können hier unter Anleitung eines erfahrenen Profis, der auch die notwendige Ausrüstung mitbringt, erste Erfahrungen beim Eisklettern sammeln. Aber auch Menschen, die bereits im Eisklettern geübt sind, bietet der Eisturm optimale Trainingsbedingungen. Zur Terminabsprache für eine Einführung ins Eisklettern sollte man sich an das Tourismusbüro in Pfronten wenden, das unter der Telefonnummer 08363/ 69888 zu erreichen ist. Nach dem Spaß im Schnee, beziehungsweise beim Eisklettern laden gemütliche Hütten in diesem Skigebiet zur Einkehr ein und verwöhnen ihre Gäste mit köstlichen Allgäuer Leckereien sowie heißen und kalten Getränken. Ein Ausflug in das Skizentrum Pfronten-Steinach lohnt sich auf jeden Fall, erst recht wenn man Eisklettern mag.

Ebenfalls beste Bedingungen zum Eisklettern gibt es in der Naturparkregion Lechtal/Reutte. In Höfen, das sich von Füssen aus in etwa 20 Minuten erreichen lässt, steht ein 15 Meter Eiskletterturm, an dem Anfänger unter Anleitung und gesichert klettern können. Ein erfahrener Profi vermittelt das nötige Know-How und bringt auch die entsprechende Ausrüstung mit. Man selbst benötigt lediglich Winterkleidung, festes Schuhwerk und Handschuhe. Mit Hilfe eines Fixseiles kann man dann selbstständig mit Steigklemmen den Turm hinaufklettern.Treffpunkt zum Eisklettern in Höfen ist mittwochs um 18 Uhr am Schollenwiesenlift. Wer Interesse daran hat, sollte sich bis einen Tag vorher im Bergführerbüro Reutte/Höfen unter der Telefonnummer +43 06802305097 anmelden. Ebenfalls zur Naturparkregion Lechtal /Reutte gehört die kleine Gemeinde Bach, in der Eisklettern ab Februar jeden Sonntag ab 19.30 Uhr im Areal des Minigolfplatzes möglich ist. Auch hier wird man natürlich von einem erfahrenen Kletterer eingewiesen. Die Ausrüstung wird gestellt, man benötigt lediglich warme Winterkleidung und festes Schuhwerk.

Erfahrene Kletterer können sich, wie erwähnt, im Allgäu rund um Füssen auf zahlreiche gefrorene Wasserfälle freuen, die das Eisklettern ermöglichen. Für alle anderen, die diese spannende winterliche Freizeitaktivität kennenlernen möchten, sind die Eistürme in Pfronten und Höfen ideal. Die Stadt Füssen erweist sich als perfekter Urlaubsort in der kalten Jahreszeit, der seinen Gästen nicht nur beste Bedingungen für allgemein beliebte Wintersportarten bietet, sondern es auch ermöglicht, neue und spannende Freizeitaktivitäten kennenzulernen. Darüber hinaus begeistert Füssen mit einer traumhaften Schneelandschaft, die den besonderen Zauber des Winters erlebbar macht. Die interessante Mischung aus Sport und Abenteuer beim Eisklettern sollte man bei einem Winterurlaub hier einfach mal kennenlernen.

<< Füssener Jöchle | Kalvarienberg Runde >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit