Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Für Familien und Genussradler: „Südliche Hopferwald-Runde“

Forggensee
Forggensee

Die ca. 17,7 km lange „Südliche Hopferwald-Runde“ bietet Genussradlern und Familien beim Urlaub in Füssen die Gelegenheit, die herrliche Allgäuer Voralpenlandschaft näher kennenzulernen. Die Tour, die an mehreren schönen See entlangführt, hält keine größeren Anstrengungen bereit und begeistert mit tollen Ausblicken auf die prächtige Bergwelt.

Rund um Füssen im Allgäu erstreckt sich ein echtes Radfahrparadies mit unzähligen reizvollen Strecken für jedes Konditionsniveau. Neben Rennradlern und Mountainbikern kommen hier auch Familien, Genussradler und E-Bike-Fahrer voll auf ihre Kosten. Zu den schönsten gemütlichen Radtouren rund um Füssen gehört die ca. 17,7 km lange „Südliche Hopferwald-Runde“, die entlang mehrerer Seen durch den Allgäuer Königswinkel führt. Die Radler können sich bei ihr auf einen abwechslungsreichen Streckenverlauf, traumhafte Ausblicke auf die Berge und mehrere gemütliche Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand freuen. Ausgangspunkt der Tour, für die rund anderthalb Stunden einzurechnen sind, ist die Tourist Information im zu Füssen gehörenden Hopfen am See.

In Hopfen am See, das wegen seines südländischen Flairs häufig auch „Riviera des Allgäus“ genannt wird, empfiehlt sich zunächst ein Spaziergang an der Uferpromenade, um sich an dem Traumblick über den Hopfensee auf die Allgäuer Berge und die in der Nähe stehenden Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau zu erfreuen. Anschließend geht es bei der Tourist Information auf das Fahrrad und zunächst der Radwegbeschilderung folgend nach rechts. Die Ausflügler radeln aus Hopfen raus und nehmen bei der ersten Abzweigung die rechts sanft bergauf führende Straße, der sie etwa vier Kilometer folgen. Dann zweigt rechts ein Forstweg ab, der zum verträumten Faulensee führt, der mitten im Wald liegt. Die Naturidylle hier am Faulensee lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen, was man zum Beispiel auf der Terrasse der gemütlichen Faulenseehütte tun kann. Hausgemachte Kuchen, leckere Brotzeiten und warme Allgäuer Hüttengerichte sorgen hier für eine Stärkung, bevor die Fahrradtour fortgesetzt wird.

Die Radler folgen im weiteren Verlauf dem Forstweg nach Rieden am Forggensee. Sie fahren durch den Ort, nehmen an der Bundesstraße rechts den Radweg und halten sich an die Beschilderung Richtung Osterreinen. Hier führt die Tour nun direkt am Ufer des Forggensees entlang, bei dem es sich um den größten See des Allgäus handelt. Der Forggensee ist nicht natürlichen Ursprungs, sondern ein Stausee, der nur von Juni bis Oktober seinen vollen Wasserstand erreicht. Dann ist er ein beliebtes Naherholungsziel, das zum Baden und Wassersport oder Wandern und Radeln am Ufer einlädt. In dem Zeitraum verkehren hier auch mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe bei Rundfahrten, die herrliche Ausblicke auf die Berge, die Stadt Füssen und die Königsschlösser bereithalten. Die Forggensee-Schifffahrt gehört zu den beliebtesten in Bayern und verspricht unvergessliche Urlaubseindrücke. Da die Schiffe auch Räder transportieren, lässt sich so eine Rundtour auf dem Forggensee auch mit der Radtour verbinden.

Die Ausflügler fahren am Ufer des Forggensees zum Café Maria, das zu einer weiteren Rast einlädt, und weiter nach Füssen zum Festspielhaus. Anschließend kommen sie direkt in Füssen an und können nach einem gelungenen Ausflug mit vielen interessanten Impressionen in ihr Urlaubsdomizil zurückkehren. Die „Südliche Hopferwald-Runde“ macht richtig viel Spaß und kann allen Genussradlern, Familien und Senioren nur wärmstens ans Herz gelegt werden. 

 

<< Die ca. 16,9 Kilometer lange königliche Waldwanderung | Genuss und Wandern: Der ca. 3 km lange Bier-Käse-Wanderweg >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit