Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Füssener Jöchle

Füssener Jöchle
Füssener Jöchle

Das Füssener Jöchle ist ein schönes Ski-, Wander- und Ausflugsziel im malerischen Tannheimer Tal. Es befindet sich bei der kleinen Gemeinde Grän in Reutte/Tirol und lässt sich von Füssen aus über Pfronten schnell erreichen. Am Füssener Jöchle verkehrt die gleichnamige Gondelbahn, die ihre Gäste von der Talstation auf 1205 Metern bis zur Bergstation auf eine Höhe von 1820 Metern transportiert.

Das idyllische Tannheimer Tal, zu dem das Füssener Jöchle gehört, ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel. Es ist bekannt für seine traumhafte und alpine Landschaft und wurde bereits des Öfteren als Österreichs Wanderziel des Jahres sowie zu einer der schönsten Skilanglauf-Regionen des Landes gekürt. Am Füssener Jöchle kann man das Tannheimer Tal wunderbar kennenlernen und Winterspaß pur erleben oder bei herrlichen Wanderungen die Bergwelt der Tannheimer Alpen kennenlernen. Grandiose Ausblicke, schöne Naturimpressionen und eine gesunde Luft sind dabei garantiert. Die Gondelbahn Füssener Jöchle verkehrt sowohl im Sommer als auch im Winter und sie bringt ihre Gäste in nur wenigen Minuten von der Tal- bis zur Bergstation. Direkt an der Talstation Füssener Jöchle sind genügend kostenlose Parkplätze vorhanden.

Das Skigebiet Füssener Jöchle

Auf dem Füssener Jöchle befindet sich ein attraktives, familiäres Skigebiet, das bei Wintersportfreunden keine Wünsche offen lässt. Unauffällig in die Landschaft integrierte Beschneiungsanlagen sorgen im gesamten Skigebiet Füssener Jöchle für eine hohe Schneesicherheit bis in das Frühjahr hinein. Insgesamt erwarten einem am Füssener Jöchle neun leichte bis mittelschwere Pistenkilometer. Die Kinder werden am Märchenwiesenlift jede Menge Spaß haben und können dort erste Erfahrungen auf den Brettern sammeln. Für Anfänger ideal ist der Schlepplift am Ortsrand von Grän, der eine sehr flache Abfahrt ermöglicht und sich somit bestens eignet, um das Skifahren zu üben. Für die ganze Familie ideal ist die aussichtsreiche und sonnige Talabfahrt. Geübte Skifahrer können am Füssener Jöchle außerdem mit der 6er-Sesselbahn ins Skigebiete der Jochalpe gelangen, in dem anspruchsvolle Pisten auf sie warten. Snowboarder kommen im Skigebiet Füssener Jöchle natürlich auch auf ihre Kosten; sie finden hier reizvolle Pisten, für verschiedene Ansprüche.

Das gesamte Tannheimer Tal ist mit seinen 140 Kilometern gespurter Loipen ein echtes Paradies für Skilangläufer. Das weitläufige und grenzüberschreitende Loipennetz führt durch eine zauberhafte Schneelandschaft mit prächtigen Gipfeln, verschneiten Wiesen und malerischen Dörfern. Sowohl für den klassischen Stil als auch zum Skaten findet man hier ideale Langlauf-Routen. Besonders schön am Füssener Jöchle ist die Loipe, die über den zugefrorenen Haldensee führt. Geübte Skilangläufer dürfen die 12 Kilometer lange Tour durch das Naturschutzgebiet Vilsalpsee nicht auslassen. Das Füssener Jöchle eignet sich natürlich außerdem auch sehr gut für gemütliche Winterwanderungen durch die verschneite Bergwelt der Tannheimer Gipfel. Besonders toll ist der neu angelegte Winter-Panorama-Weg, der von der Bergstation Füssener Jöchle in etwa einer Viertelstunde auf den 1890 Meter hohen Gamskopf führt. Dort erwartet einen beim sogenannten Panorama-Informator ein sagenhafter und unvergesslicher Ausblick auf unzählige Berggipfel und bei guter Sicht sogar bis ins 100 Kilometer entfernte München. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen! Zum Abschluss eines gelungenen Wintersporttages gehört natürlich auch Aprés-Ski-Spaß. Den kann man im Skigebiet Füssener Jöchle sowohl an der Talstation als auch an der Bergstation haben. Die verschiedenen Locations verwöhnen ihre Gäste außerdem mit leckeren Tiroler Köstlichkeiten und wärmenden Getränken.

Wanderparadies Füssener Jöchle

Wanderfreunde haben am Füssener Jöchle die Möglichkeit die traumhafte Tannheimer Bergwelt kennenzulernen. Die 8er-Gondelbahn bringt sie im Frühling, Sommer und Herbst hinauf zur Bergstation, wo herrliche Wanderwege tiefer ins Tannheimer Tal hineinführen. Dabei finden sich sowohl für Genusswanderer als auch für sportlich ambitionierte Bergwanderer ideale Wanderwege. Eine sehr reizvolle, mittelschwere Wanderung startet an der Bergstation der Füssener Jöchle-Gondelbahn und verläuft zunächst über einen leicht steigenden Bergpfad bis zum Lumberger Grat. Dabei kommt man auch an dem schon vorgestellten Panorama-Informator vorbei und kann unvergessliche Ausblicke über die Berge der Region genießen. Vom Lumberger Grat geht es dann leicht bergab zur Seebenalpe und dann hinauf zur Bad Kissinger Hütte. Dort hat man die Möglichkeit, gemütlich einzukehren und sich mit allerlei leckeren Köstlichkeiten zu stärken, bevor der Abstieg in die Enge und dann über Lumberg zurück nach Grän erfolgt. Diese 13,2 Kilometer lange Wanderung bietet traumhafte Naturimpressionen und herrliche Ausblicke. Eine weitere empfehlenswerte Wanderung führt von der Bergstation Füssener Jöchle ostwärts auf einem nahezu eben verlaufenen Pfad bis zum Raintaler Jöchle. Von dort aus geht es weiter bis zur Neuen Füssener Hütte und zur Otto-Mayr-Hütte. Weitere attraktive Wanderziele vom Füssener Jöchle aus sind der Schartschrofen und der Rote Flüh.

Wer sich in der wunderschönen Allgäuer Stadt Füssen aufhält und auch das Tannheimer Tal kennenlernen möchte, für den ist ein Ausflug zum Füssener Jöchle wirklich sehr zu empfehlen. Wintersportfreunde, Wanderer und Naturliebhaber kommen dabei voll auf ihre Kosten.

<< Die Reintal-Tour zur Füssener Hütte | Eisklettern um Füssen im Allgäu >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit