Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Historische Kirchen in Füssen

Historische Kirchen in Füssen
Historische Kirchen in Füssen

Die romantische Altstadt von Füssen verzaubert durch ihr mittelalterliches Flair mit verwinkelten Gassen, gotischen Häusern, vielen anderen alten Bauwerken sowie kleinen Läden und gemütlichen Gasthäusern und Cafés. Auch einige historische Kirchen findet man in der Füssener Altstadt.

Am bemerkenswertesten ist dabei wohl das alte Benedektinerkloster St. Mang mit seiner, zu Anfang des 18. Jahrhundert entstandenen, Barockbasilika. Dieser imposante Sakralbau der sogenannten Lechtaler Bauschule ist im Innenraum mit kunstvollen Fresken verziert, die das Leben des hl. Magnus - dem ersten Abt und Klostergründer - illustrieren. Handgeschnitzte Heiligenfiguren schmücken den Hochaltar und die Kanzel, und die romanische Ostkrypta enthält das älteste erhaltene Fresko Bayerns, was um das Jahr 980 entstand. Die Kirche ist täglich geöffnet und die Besichtigung ist natürlich kostenfrei, wenngleich sich die Pfarrgemeinde St. Mang über Spenden natürlich freut.

Direkt an der Lechbrücke steht die zwischen 1748 und 1749 entstandene Heilig-Geist-Spitalkirche, die sich durch eine farbenprächtig bemalte Rokokofassade auszeichnet. Auch der Innenraum der Kirche weist schmuckvolle Fresken- und Altarmalereien auf, die sich thematisch zumeist um den Kirchenpatron, den Heiligen Geist, drehen. Auch diese Kirche ist täglich geöffnet und der Eintritt ist frei.

Die äußerlich eher unscheinbare Kirche St. Stephan gehört zum 1628 gegründeten Franziskanerkloster, in dem auch heute noch Mönche leben. Von vor dem Kloster gelegenen Franziskanerplatz aus, hat man eine herrliche Aussicht auf die Füssener Altstadt. Hinter der Kirche verläuft das Ende der berühmten "Romantischen Straße".

Die 1718 fertiggestellte Krippkirche St. Nikolaus ist ebenfalls sehr sehenswert; schon alleine wegen ihres, vom Erbauer der Wieskirche Dominikus Zimmermann errichteten, prächtigen Hochaltars.

Auch ein Besuch der Friedhofskirche St. Sebastian ist lohnenswert. In der Außenmauer der Kirche sind Epitaphen und Grabsteine aus dem 16. Jahrhundert eingearbeitet und vom Friedhof aus, hat man einen schönen Blick auf den noch existierenden Abschnitt der Füssener Stadtmauer.

<< Urlaub im Allgäu: Radregion Füssen | Die Füssener Altstadt >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit