Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Hüttenwanderung im Winter zur Vilser Alm


Eine Winterhüttenwanderung zur Vilser Alm ist eine hervorragende Möglichkeit, um die schönen Seiten der kalten Jahreszeit in vollen Zügen zu genießen. Nach einem gemütlichen Spaziergang durch eine zauberhafte Schneelandschaft und kulinarischen Freuden in einer urigen Hütte steht zum Abschluss dieses winterlichen Ausflugs eine rasante Schlittenfahrt auf dem Programm. So darf sich die ganze Familie auf ultimativen Winterspaß freuen!

Die Vilser Alm, die auf 1226 Metern mitten in der idyllischen Tiroler Bergwelt liegt, die sich jetzt im Winter in einem märchenhaften weißen Farbkleid präsentiert, gehört zu den beliebtesten Berghütten rund um Füssen / Schwangau. Ab dem 26. Dezember 2015 heißt sie wieder Besucher in ihrer gemütlichen Gaststube willkommen, wo diese mit leckeren kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt werden. Um zur Vilser Alm zu gelangen, fährt man zunächst von Füssen kommend durch den Grenztunnel in das Örtchen Vils, an dessen Ende es links ab in Richtung Steinbruch geht. Nach etwa einem Kilometer erreicht man den gebührenfreien Parkplatz der Vilser Alm, von dem aus ein ca. 4 km langer Forstweg hinauf zur Alm führt. Der Weg wird im Winter geräumt und hält keine großen Anstrengungen bereit, sodass er sich auch sehr gut für Familien und ältere Menschen eignet. Um den winterlichen Ausflug zur Vilser Alm mit einer Schlittenfahrt zu krönen, darf man einen passenden Schlitten natürlich nicht vergessen. Wer keinen eigenen besitzt oder dabeihat, kann Modelle verschiedener Größe bei allen Anbietern ausleihen, die auch Skibretter und Snowboards im Sortiment haben.

Vom Parkplatz der Vilser Alm führt der leicht ansteigende Forstweg in Serpentinen hinauf zur Hütte. Die Wanderer folgen dabei dem Verlauf des Geopfades hier und gelangen durch eine zauberhafte Schneelandschaft mit einer wohltuend kalten Luft und herrlichen Ausblicken auf das Örtchen Vils sowie das idyllische Voralpenland. Der breite Weg ist nicht anstrengend zu begehen, man sollte lediglich auf Rodler achten, die einem hier hin und wieder entgegenkommen. Die Wanderfreunde durchqueren ein verschneites Wäldchen und bewältigen eine letzte kleine Steigung, bevor die Vilser Alm in Sicht kommt, in deren beheizter Stube sie sich gleich schön aufwärmen können. Der Forstweg zur Vilser Alm ist übrigens auch für Skitourengeher gut geeignet. 

Auf der Vilser Alm beginnt die Wintersaison wie gesagt ab dem 26.Dezember 2015. Dann empfängt die Hütte ihre Gäste von mittwochs bis sonntags ab 09:00 Uhr (mittwochs ab 10 Uhr). Am Montag und Dienstag bleibt die Vilser Alm geschlossen. Die von einem Kachelofen gut beheizte, gemütlich eingerichtete Stube hier bietet Platz für bis zu 60 Personen, die mit leckeren kulinarischen Köstlichkeiten wie hausgemachten Suppen, deftigen Brotzeiten, süßen Schmankerln und regionalen Spezialitäten wie Kaiserschmarrn und Kässpatzen verwöhnt werden. Bei der Zubereitung aller Gerichte wird sehr viel Wert auf Frische und erstklassige Qualität der Zutaten gelegt. Für den Durst gibt es auf der Vilser Alm eine große Auswahl an alkoholfreien Getränken sowie verschiedene Biere und Weine. Nach der Winterwanderung sollte man unbedingt eine Heiße Schokolade mit Sahne probieren, dann ist das Winterglück wirklich perfekt! Falls den Kindern zwischendurch langweilig wird, können sie sich im Spielzimmer der Alm die Zeit vertreiben, bevor die sicherlich heißersehnte Schlittenfahrt ansteht. 
Mit einer rasanten Schlittenfahrt auf der Naturrodelbahn bei der Vilser Alm endet dieser reizvolle winterliche Ausflug.

Groß und Klein erwartet ultimativer Winterspaß, während sie auf dem Schlitten temporeich durch die malerische Schneelandschaft zurück ins Tal sausen. 

<< Die Stadt Füssen im Allgäu: Ein echtes Skilanglaufparadies | Romantische Hüttenwanderung zur Beichelstein Alpe >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit