Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Mit dem Rennrad durch den Pfaffenwinkel

Der Forggensee
Der Forggensee

Die Pfaffenwinkel-Runde ist eine 129 Kilometer lange Rennrad-Tour, die mit herrlichen Landschaftsimpressionen im Allgäuer Königswinkel und oberbayerischen Pfaffenwinkel begeistert und an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Der Ausgangs- und Zielpunkt dieser Tour, die sowohl längere Anstiege als auch auch rasante Abfahrten bereithält, ist die Tourist Information in Füssen. 

Die Gegend rund um Füssen im Allgäu gehört zu den reizvollsten Rennradrevieren nördlich der Alpen. Hier, inmitten einer wunderschönen Voralpenlandschaft, kann man sowohl gemütlich auf Radwegen und verkehrsberuhigten Nebenstraßen unterwegs sein, als auch seine Kondition an Alpenpässen wie Oberjoch und Gaichtpass unter Beweis stellen. Eine der attraktivsten Touren für Rennradler ist die 129 km lange Pfaffenwinkel-Runde, die von Füssen aus bis in den oberbayerischen Pfaffenwinkel und zurück führt. Unterwegs können sich die Radler auf atemberaubende Ausblicke auf Berge, Wiesen und Seen sowie attraktive Sehenswürdigkeiten, wie Schlösser und Kirchen, am Wegesrand freuen. Aufgrund einiger längerer Anstiege gilt diese Tour als anspruchsvoll – genügend Kondition sollten die Rennradler also mitbringen. Sie verläuft größtenteils auf ruhigen Nebenstraßen; an den Wochenenden und während der Ferien ist jedoch hier und da stärkeres Verkehrsaufkommen möglich. Ausgangs- und Zielpunkt der Pfaffenwinkel-Runde ist die Füssener Tourist Information, bei der auch eine exakte Routenbeschreibung erhältlich ist. Kostenlose Parkplätze findet man, etwa 15 Gehminuten vom Startpunkt entfernt, beim Bundesleistungszentrum für Eishockey.

Von Füssen aus macht die Route der Pfafffenwinkel-Runde zunächst einen kleinen Schwenker nach Süden zum Fuße der Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein. Die beiden berühmten Prachtbauten der bayerischen Könige ziehen alljährlich weit über eine Millionen Menschen mit ihrer Schönheit und kunstvollen Innenausstattung in den Bann. In der Folge verläuft die Etappe in nordöstlicher Richtung, über kleine Allgäuer Ortschaften wie Buching, Halblech und Trauchgau, bis zur berühmten Wallfahrtskirche auf der Wies im Pfaffenwinkel. Das besser als Wieskirche bekannte Gotteshaus gilt als Rokoko-Juwel und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier ist es auf jeden Fall lohnenswert, vom Rad zu steigen und die Kirche zu besichtigen. Anschließend geht es über Wildsteig und über die Ammer weiter hinein in den oberbayerischen Pfaffenwinkel. Hier, sowie auf der gesamten Tour, sind herrliche Ausblicke auf grüne Wiesen und Täler sowie die prächtigen Berge allgegenwärtig.

Besonders reizvoll im weiteren Verlauf der Pfaffenwinkel-Runde sind die Abschnitte zwischen Schönberg und Peißenberg sowie Wessobrunn und Schongau. Längere Anstiege wechseln sich hier mit rasanten Abfahrten durch malerische Landschaftsabschnitte ab. Bei Wessobrunn lohnt sich ein Besuch des Klosters Wessobrunn, dessen Geschichte bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht und das über die Grenzen Bayerns hinaus Bekanntheit genießt. Der letzte Teil der Rennrad-Tour führt entlang beschaulicher Allgäuer Dörfer zurück in Richtung Füssen. Bei Roßhaupten gelangen die Radler zum Ufer des Forggensees – dem größten See des Allgäus –, an dem sie eine Weile entlangfahren. Im Sommer besteht die Möglichkeit, in Roßhaupten und an weiteren Stellen am Ufer, mitsamt dem Bike auf eines der mehrmals täglich auf dem Forggensee verkehrenden Passagierschiffe zu steigen. So kann man die Rennrad-Etappe ganz gemütlich ausklingen lassen und bei einer unvergesslichen Schifffahrt nach Füssen zurückkehren.

Die Pfaffenwinkel-Runde führt durch einige der schönsten Landschaftsabschnitte des Allgäus und Oberbayerns. Rennradlern ist bei dieser reizvollen Tour, für die mindestens 6 Stunden einzuplanen sind, ein gelungener Urlaubstag garantiert.

 

<< Ein schönes Ausflugsziel für Rennradler | Mit dem Rennrad durch die herrliche Allgäuer Voralpenlandschaft >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit