Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Oktoberfest 2012

Oktoberfest
Oktoberfest

„O´zapft is!“, heisst es am 22.09.2012 pünktlich um 12 Uhr wieder, denn dann beginnt das 179. Münchner Oktoberfest. Bis zu sieben Millionen Besucher aus aller Welt strömen dann bis zum 07.10. auf die Theresienwiese in München, um das weltweit größte Volksfest ausgelassen zu feiern.

Die Wies´n, wie das Oktoberfest abgeleitet von „Theresienwiese“ auch genannt wird, beginnt traditionell mit einem prächtigen Umzug, bei dem die Wiesn-Wirte in Kutschen, und angeführt vom Oberbürgermeister und dem Münchner Kindl, von der Innenstadt zur Festwiese ziehen. Begleitet werden sie von den Festwagen der großen Brauereien, Musikkapellen und den Kutschen der Schausteller. Im Schottenhamel-Zelt erfolgt dann der mit Spannung erwartete Fassanstich des Oberbürgers, der das Oktoberfest offiziell eröffnet. Jedes Jahr ist man dabei aufs Neue gespannt, wie viele Schläge der Bürgermeister benötigt, bis das erste Bier fließt. Danach beginnen die Feierlichkeiten und auf die Besucher des Oktoberfestes warten jede Menge Highlights.

Trachten- und Schützenzug

Der Wiesn-Marsch der Trachten- und Schützenvereine findet jedes Jahr am ersten Sonntag des Oktoberfestes statt. Er zählt zu den Höhepunkten der Wies´n und wurde erstmals 1835 zu Ehren der Silberhochzeit des bayerischen Königs Ludwig I. und seiner Gemahlin Prinzessin Therese abgehalten. Vom Maximilianeum ziehen insgesamt über 9000 Menschen in festlichen Trachten durch ganz München zur Theresienwiese. Neben deutschen Trachten- und Musikgruppen sind auch viele europäische dabei; außerdem bekommt man Spielmannszüge, geschmückte Festwagen und Kutschengespanne, bunte Fahnenträger und vieles mehr zu sehen. Auch berühmte Politiker und Ehrengäste nehmen an dem Umzug teil, der Brauchtum und Volkstanz hautnah erleben lässt.

Festzelte

Auf dem Oktoberfest stehen zahlreiche Festzelte, auch Bierzelte genannt, die auf eine teilweise lange Tradition zurückblicken können, und in denen stimmungsvoll während der Wies´n-Zeit bei bayerischem Bier, leckeren kulinarischen Genüssen und Musik gefeiert wird. Viele Münchner Traditionsbrauereien sind mit eigenen Zelten vertreten, in denen jeweils ihr Bier ausgeschenkt wird. Das Bier auf dem Oktoberfest muss dem Deutschen Reinheitsgebot und dem Münchner Reinheitsgebot von 1487 entsprechen. Eines der schönsten Zelte auf dem Oktoberfest ist das Hacker-Festzelt, das mit einer aufwendigen Himmelsdekoration aus Wolken und Sternen für eine behagliche Atmosphäre sorgt. Über 9000 Menschen, die hier innen und außen Platz finden, werden von bayerischen Musikgruppen unterhalten, die für jede Menge guter Laune sorgen. Beliebt ist auch das Hippodrom; besonders bei jungen Leuten. In diesem Zelt wird gerne geflirtet und eine edle Champagner-Bar sorgt für eine Portion Glamour. Das Zelt bietet innen und außen ca. 4200 Besuchern Platz. Das Schottenhamel-Zelt wurde bereits genannt, denn hier wird das Oktoberfest eröffnet. Das große Zelt bietet 10000 Menschen Platz zum Feiern und Trinken. Hervorheben kann man auch noch das Weinzelt, in dem es bis 21 Uhr Weißbier gibt und danach edle Weine, Sekt und Champagner angeboten wird. Mit seinen 2500 Plätzen gehört es zu den kleineren Zelten auf der Wies´n. Eine Besonderheit sind hier die langen Öffnungszeiten (bis 01.00 Uhr); bei den meisten anderen Zelten endet der Ausschank bereits um 22.30 Uhr.

Fahrgeschäfte

Zu den Highlights des Oktoberfests gehören natürlich auch die vielen verschiedenen Fahrgeschäfte und Schaustellerbuden. Neben Klassikern wie dem Riesenrad, Achterbahnen und Karussels warten auch jedes Jahr neue, höchst moderne Attraktionen darauf Jung und Alt zu begeistern. Von gemütlich bis rasant ist alles dabei. Actiongeladen geht es im Olympia-Looping zu, der größten mobilen Achterbahn der Welt mit Fünffach-Looping. Gemütlicher geht es da schon im Riesenrad zu, das mit seiner Höhe von 48 Metern einen tollen Ausblick über die Festwiese ermöglicht. Sehenswert ist „Pitts Todeswand“, eine spektakuläre Motorshow bei der Motorradfahrer an einer zylindrischen Steilwand entlangrasen und dabei akrobatische Kunststücke aufführen. Fester Bestandteil der Wies´n seit 1869 ist das „Schichtl“, in dem Zaubereien und Kuriositäten präsentiert werden. Highlight ist hier die Illusion einer Enthauptung mit „Opfern“ aus dem Publikum. Die Krinoline, ein traditionelles Rundkarussell, und die Hexenschaukel sind weitere beliebte Attraktionen auf dem Oktoberfest. Dienstags ist übrigens Familientag auf der Wies´n, dann gelten für Kinder und Familien verringerte Preise für die Fahrgeschäfte und Shows.

Neben den vorgestellten Highlights und einer Maß Bier, gehört natürlich auch das richtige Outfit zum Oktoberfest. Die Männer tragen traditionell kurze oder lange Lederhosen, ein passendes Hemd und original Haferlschuhe. Für die kühleren Abende sollte man auch eine Strickjacke oder eine Samtweste mitbringen. Die Frauen tragen das berühmte Dirndl. Bei der Farbe sind dieses Jahr weiche Pastelltöne oder kräftige klassische Farben wie Rot, Dunkelblau oder Grün voll im Trend. Mit einer klassischen weißen Bluse und einer dezent verzierten Schürze ist das passende Trachtenoutfit perfekt. Natürlich sind Dirndl und Lederhose keine Pflicht, aber wer Wert auf ein angemessenes Outfit legt, sollte sich dieser Tradition nicht entziehen.

Das 179. Münchner Oktoberfest wird wieder jede Menge Spaß, gute Laune und Unterhaltung bieten. Ein Besuch des größten Volksfest der Welt ist immer ein tolles Erlebnis der ganz besonderen Art.

Fahren Sie von Füssen mit dem Zug nach München!

<< Ausflugsziele rund um den Königswinkel | Brauchtum und Tradition in Füssen >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit