Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Pferdeschlittenfahrten im Winter rund um Füssen

Pferdeschlittenfahrt
Pferdeschlittenfahrt

Pferdeschlittenfahrten im Winter rund um Füssen sind eine tolle Möglichkeit, die kalte Jahreszeit von ihren schönsten Seiten zu genießen. Ob romantisch zu zweit oder mit der ganzen Familie – eingehüllt in warme Decken wird man dabei durch eine zauberhafte Winterlandschaft chauffiert und kann sich auf traumhafte Ausblicke auf die verschneiten Berge und die märchenhaften Königsschlösser freuen.

Weite verschneite Täler, glitzernde Schneekristalle und prächtige weiße Berge – die wunderschöne Landschaft rund um Füssen im Allgäu verwandelt sich in den kalten Monaten in ein echtes Winterwunderland. Die herrliche Natur und die kühle frische Luft lässt sich jetzt nicht nur beim Wintersport und bei romantischen Winterwanderungen genießen, sondern auch bei Pferdeschlittenfahrten, bei denen man durch glitzernde Schneelandschaften den Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau entgegen gleitet. Fernab von Straßen und Verkehrslärm erwartet einen dabei der besondere Zauber und die Stille des Winters. Unterbrochen wird die winterliche Ruhe nur durch das leise Schnauben der Pferde und dem Läuten der Schellen an ihrem Geschirr. Unterwegs bieten sich einem unvergessliche Ausblicke auf die schneebedeckten Berge und die Sehenswürdigkeiten der Region. Besonders beliebt sind die, rund um Füssen regelmäßig stattfindenden Pferdeschlittenfahrten zur Wildtierfütterung, die bei einem Futterplatz zwischen dem Bannwald- und Forggensee stattfindet. Unvergessliche Erlebnisse bieten auch die abendlichen Pferdeschlittenfahrten mit Fackeln im Dunkeln. Auch ganz individuelle Pferdeschlittenfahrten sind im Gebiet Füssen und Hopfensee, Hopfener Wald und Schwangau möglich. Eine solche Pferdeschlittenfahrt ist übrigens eine Unternehmung, die einst bereits der bayerische Märchenkönig Ludwig II. liebte. Mit seinem, von hübschen Schimmeln gezogenen goldenen Pferdeschlitten war er oft in der Region unterwegs, um die Ruhe und Schönheit des Winters zu genießen. Heutzutage kann jeder bei einem Winterurlaub die besondere Atmosphäre einer solchen Pferdeschlittenfahrt erleben. Dabei vergisst man den Alltag, kann sich wunderbar entspannen und taucht in die märchenhafte Welt vergangener Zeiten ein.

Ein besonderes Highlight bei einem Winterurlaub in Füssen ist eine Pferdeschlittenfahrt zur Wildtierfütterung nahe dem Bannwaldsee. Dort kommen ab Weihnachten und so lange wie Schnee liegt jeden Nachmittag pünktlich um 15 Uhr um die 140 freilebende Wildtiere zu einer Futterstelle, bei der bereits einige Delikatessen wie Rüben, Äpfel und Heu für sie bereitliegen. Die Tiere folgen dabei einem natürlichen Ur-Instinkt und lassen sich auch nicht durch die zahlreichen Zuschauer am Zaun vor der Futterstelle stören, die dieses Spektakel still und fasziniert verfolgen. Besonders für verletzte, zum Beispiel von Autos angefahrene, Wildtiere sind solche Futterstellen im Winter überlebenswichtig. Auf Erwachsene und Kinder warten bei der Wildtierfütterung unvergessliche Naturimpressionen. Des Weiteren darf man sich bei einer Pferdeschlittenfahrt zur Wildtierfütterung natürlich auch auf traumhafte Ausblicke auf die verschneiten Berge und die märchenhaften Königsschlösser freuen. Mit dem Pferdeschlitten durch die stille Schneelandschaft zu gleiten, verspricht pures Winterglück.

Echte Winterromantik und unvergessliche Eindrücke erwarten einen natürlich auch bei den individuellen Pferdeschlittenfahrten, die rund um Füssen im Allgäu möglich sind. Ob im Gebiet Füssen und Hopfensee, Hopfener Wald oder Schwangau – man gelangt dabei durch traumhaft schöne Winterlandschaften und kann unvergessliche Ausblicke auf die Berge und Schlösser, die Füssener Altstadt, den idyllischen Hopfensee oder die malerische Gemeinde Schwangau genießen. Manche Rundfahrten führen sogar teilweise durch den Forggensee, dem größten Stausee Deutschlands, der im Winter abgestaut ist. Besonders herrlich sind die nächtlichen Pferdeschlittenfahrten mit Fackeln. Diese sorgen mit ihrem warmen Licht für eine nahezu mystische Atmosphäre, während man mit dem Schlitten durch die Dunkelheit gleitet. Traumhaft und unvergesslich sind bei diesen Fahrten die Ausblicke auf die märchenhaft beleuchteten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, die vor den Toren Füssens in einer malerischen Schneelandschaft stehen. Winterromantik pur versprechen auch die sogenannten Glühweinfahrten. Das sind romantische Pferdeschlittenfahrten in der Dämmerung, die etwa anderthalb Stunden dauern und bei denen Fackeln den Weg weisen. Sie werden im Winter sonntags um 16.30 Uhr in Schwangau angeboten und enden mit wärmendem Punsch und Glühwein. Ebenfalls möglich, rund um Füssen, sind Pferdeschlittenfahrten zu urigen Berghütten in der Gegend. Dort darf man sich auf leckere kulinarische Köstlichkeiten wie Schupfnudeln und Krautspatzen freuen, bevor man mit dem Pferdeschlitten wieder zurückfährt.

Ob man sich nun vom Pferdeschlitten zur Wildtierfütterung chauffieren lässt, den Märchenschlössern entgegen gleitet oder die besondere Atmosphäre der stillen abendlichen Allgäuer Winterlandschaft genießt – eine solche Pferdeschlittenfahrt verspricht unvergessliche Erlebnisse und jede Menge Spaß für Groß und Klein. Die ganze Familie kann dabei die malerische Winterlandschaft rund um Füssen kennenlernen und den besonderen Zauber und die Stille der kalten Jahreszeit auf sich wirken lassen. Bei einem Winterurlaub im Allgäuer Königswinkel ist solch eine romantische Pferdeschlittenfahrt ein echtes Highlight, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Man wandelt dabei auf den Spuren des beliebten Märchenkönigs Ludwig II., der die Schönheit einer solchen Pferdeschlittenfahrt früher bereits zu schätzen wusste.

<< Flutlichtskifahren rund um Füssen | Der schöne Alpenrosenweg >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit