Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Radfernwege rund um Füssen

Radfernwege
Radfernwege

Die wunderschöne Landschaft rund um Füssen ist ein Paradies für Radler. Auf sanft hügeligen und teilweise komplett ebenen Strecken kann man bei gemütlichen Fahrradtouren die Natur des Allgäus mit ihren grünen Wiesen, Wäldern und Tälern, den malerischen Gewässern und den prächtigen Gipfeln näher erkunden. In Füssen erwarten einen zudem attraktive Radfernwege wie der Bodensee-Königssee-Radweg, die Radwege der Via Claudia Augusta und der Romantischen Straße sowie die neu entstandene Radrunde Allgäu.

In und um Füssen finden sowohl Genussradler als auch Mountainbiker und Rennradler perfekte Strecken. Sehr beliebt für schöne Radtouren durch die herrliche Natur sind hier zum Beispiel die Routen, die um die zahlreichen Seen der Gegend führen. Dabei kann man traumhafte Naturimpressionen und Ausblicke auf die Bergwelt genießen. Der Klassiker diesbezüglich ist die 32 Kilometer lange Tour um den Forggensee. Natürlich lässt sich das Radeln in und um Füssen auch sehr gut mit Kulturgenuss kombinieren, schließlich stehen am Wegesrand zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie alte Burgen, historische Kirchen oder die Traumschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. In Füssen treffen sich außerdem die beliebtesten und renommiertesten Radfernwege im nördlichen Alpenraum. Ob Bodensee-Königssee-Radweg, die Radwege der Via Claudia Augusta und der Romantischen Straße oder seit 2013 auch die Radrunde Allgäu – in Sachen Radfernwege hat man in Füssen die Qual der Wahl. Gut, dass man von der Stadt am Lech aus alle Radfernwege kennenlernen kann, in dem man einzelne Etappen auf ihnen zurücklegt. Die Radfernwege rund um Füssen stellen wir nachfolgend etwas genauer vor.

Bodensee-Königssee-Radweg

Dieser 410 Kilometer lange bayerische Radfernweg führt von Lindau am Bodensee durch das malerische Allgäu und anschließend immer am Alpenrand entlang bis zum Königssee bei Berchtesgaden. Entlang seines Verlaufs warten auf die Radler interessante und schöne Städte, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und viele der schönsten Seen Bayerns, wie zum Beispiel der Bodensee, Forggensee, Tegernsee und Chiemsee. Wer nicht den kompletten Weg radeln möchte, kann diesen Radfernweg von Füssen aus bei einer Etappe nach Nesselwang kennenlernen. Zwischendurch hat man dabei die Möglichkeit, alte Burgruinen, eine Wallfahrtskirche und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau zu besichtigen.

Radweg Romantische Straße

Dieser Radfernweg folgt dem Verlauf der 413 Kilometer langen Romantischen Straße, eine der beliebtesten Ferienstraßen Deutschlands. Sie führt von Würzburg am Main durch landschaftlich reizvolle Gegenden wie dem Taubertal, dem Nördlinger Ries und dem gesamten Voralpenland bis nach Füssen, wo sie am Franziskanerkloster offiziell endet. Radler können sich entlang der Romantischen Straße auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten, malerische Dörfer und interessante Städte mit langer Tradition und einem mittelalterlichen Stadtkern freuen. Von Füssen aus kann man den Radweg Romantische Straße bei der Etappe zur Wieskirche bei Steingaden im Pfaffenwinkel näher kennenlernen. Diese im Stil des Rokoko prächtig gestaltete Wallfahrtskirche gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten Bayerns und zum UNESCO-Weltkulturerbe. Jährlich besuchen das Gotteshaus, das zwischen 1745 und 1754 gebaut worden ist, über eine Millionen Menschen.

Radtour Via Claudia Augusta

Die Via Claudia Augusta war einst die wichtigste Römerstraße, die Norditalien mit dem bayerischen Voralpenland verband. Sie führt über den Reschen- und Fernpass und wurde in den 90er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts wiederentdeckt und touristisch revitalisiert. Die Römerstraße, deren Geschichte bis in die Zeit Kaiser Augustus ins Jahr 15 v.Chr. zurückgeht, ist vor allem für kulturell und kulinarisch interessierte Touristen sehr reizvoll. Sie führt durch drei Länder und der Radfernweg, der ihrem Verlauf folgt, ist zumindest im deutschen und österreichischen Teil der Strecke sehr gut ausgeschildert. Die Fahrradtour entlang der Via Claudia Augusta gilt als leichteste Route über die Alpen von Bayern nach Italien. Auf dem Fern- und Reschenpass verkehren regelmäßig Shuttlebusse, die Fahrrad-Transportmöglichkeiten anbieten. Um die Via Claudia Augusta von Füssen aus kennenzulernen, bietet sich eine Radtour nach Lechbruck am See an. Von dort gelangt man über Prem wieder zurück nach Füssen.

Radrunde Allgäu

Die Radrunde Allgäu ist eine neu entstandene 450 Kilometer lange Etappenradroute, die einmal durch das gesamte Allgäu führt. Im Unterschied zu den anderen Radfernwegen gibt es hier keinen festgelegten Start- und Zielpunkt; man kann sich den Verlauf der Tour auf diesem Radfernweg somit selbst zusammenstellen. Durch Anbindungen an andere Radfernwege wie dem Iller-Radweg und den Bodensee-Königssee-Radweg ergeben sich somit zahlreiche Befahrungsvarianten. Egal welche Route man für sich wählt, das wunderschöne und abwechslungsreiche Allgäu wird einem mit seinen Sehenswürdigkeiten, der traumhaften Landschaft und der gesunden Luft begeistern. Über 50 Bahnhöfe entlang der Radrunde Allgäu sorgen dafür, dass man jederzeit schnell in das Urlaubsdomizil Füssen zurückkehren kann.

Egal ob Bodensee-Königssee-Radweg, die Radwege der Via Claudia Augusta und der Romantischen Straße oder die Radrunde Allgäu – auf den Radfernwegen rund um Füssen sind tolle Naturimpressionen, herrliche Ausblicke auf die Berge und viele Sehenswürdigkeiten am Wegesrand garantiert. Hier wird das Radeln zu einem echten Genuss.

<< Die Burgruine Falkenstein in Pfronten | Die historische Krippkirche St. Nikolaus >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit