Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Schneeschuhwanderungen im Königswinkel

Schneeschuhwanderungen
Schneeschuhwanderungen

Die Stadt Füssen im Allgäu ist ein beliebtes Ziel für den Winterurlaub. Eine traumhafte Landschaft, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und familiäre Skigebiete ganz in der Nähe sind nur einige gute Gründe, um hier in der kalten Jahreszeit Urlaub zu machen. Ganz besonders gut kann man die Faszination Winter beim Schneeschuhwandern und Winterwandern in den Allgäuer Bergen rund um Füssen genießen.

Wenn eine weiße Pracht über der zauberhaften Landschaft und den majestätischen Gipfeln rund um Füssen liegt, verwandelt sich die Natur in ein atemberaubendes Winterwunderland. Nun bietet es sich an, die verschneite Landschaft beim Winterwandern mit allen Sinnen zu genießen. Ein weiträumiges Netz von ungefähr 50 Kilometern bestens geräumter Winterwanderwege steht dafür in und um Füssen zur Verfügung. Genügend Abwechslung wird dabei geboten; wer es ganz gemütlich mag umrundet bei einer Winterwanderung einen der zahlreichen Seen hier im Ortsgebiet. Sportlich ambitionierter dagegen sind Winterwanderungen ins Gebirge, zum Beispiel zu einer der zahlreichen, gemütlichen Berghütten der Region. Ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein ist eine Winterwanderung zur Wildtierfütterung. Kulturell und geschichtlich interessierte Menschen werden bei der geführten König-Ludwig-Wanderung voll auf ihre Kosten kommen. Langeweile kommt beim Winterwandern in Füssen garantiert nicht auf. Eine bilderbuchartige Winterlandschaft mit wohltuender Luft und zahlreiche Sehenswürdigkeiten machen das Winterwandern in und um Füssen zu einem puren Genuss. Nachfolgend geben wir Ihnen einige Ideen für eine perfekte Winterwanderung in Füssen.

Wer es ganz entspannt mag und einfach nur die tolle Landschaft rund um Füssen genießen möchte, für den ist zum Beispiel eine Winterwanderung rund um den Alpsee das Richtige. Der Alpsee war einst der Lieblings-Badesee des Märchenkönigs Ludwig II. und in unmittelbarer Nähe stehen seine prachtvollen Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Der Rundwanderweg am Alpsee ist 5 Kilometer lang und eignet sich für eine schöne und gemütliche Winterwanderung. Danach bietet sich natürlich die Besichtigung der Schlösser an. Winterwandern, vielleicht in Kombination mit einer Runde Schlittschuhlaufen, kann man auch sehr gut am Weißensee. Von der Badeanstalt Weißensee verläuft ein ca. 6 km langer Rundweg um den See. Entlang des großen Forggensees gibt es ebenfalls sehr schöne Möglichkeiten zum Winterwandern. Wer zu einer etwas anspruchsvolleren Winterwanderung aufbrechen möchte, kann zum Beispiel von der Pöllatschlucht mit der imposanten Marienbrücke, von der man tolle Aussichten genießt, auf den Tegelberg wandern. Oder man startet von der Talstation am Berg zu einer Wanderung hinauf zum Gipfel. Dort angekommen lädt die gemütliche Sonnenterrasse des Tegelberghaus dazu ein, atemberaubende Aussichten auf den Allgäuer Königswinkel zu genießen und sich mit leckeren Hüttengerichten bzw. bei einer schmackhaften Brotzeit zu stärken.

Sehr beliebt in Füssen sind Kombinationen aus Winterwandern und Rodeln. Bei einer Hüttentour geht es hinauf ins Gebirge zu einer schönen Berghütte, z.B. der Saloberalm oder der Drehhütte. Nach einer gemütlichen Einkehr dort, rodelt man auf einer Naturrodelbahn hinab ins Tal zurück. Wer keinen passenden Schlitten dabei hat, kann diesen bei diversen Anbietern günstig ausleihen. Tolle Erlebnisse verspricht auch eine Winterwanderung zur Wildtierfütterung, bei der man bis zu 200 freilebende Hirsche aus nächster Nähe beobachten kann. Romantische Fackelwanderungen im Winter am Abend oder Panoramawanderungen zu grandiosen Aussichtspunkten sind weitere schöne Ideen für eine gelungene Winterwanderung. Wer Winterwandern mit der Besichtigung attraktiver Sehenswürdigkeiten kombinieren möchte, dem seien die König-Ludwig-Wanderungen empfohlen. Einheimische Führer bringen einen dabei fernab der üblichen touristischen Routen zu den Lieblingsplätzen von Ludwig II., bis zu seinen Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Nach der Besichtigung dieser, bietet sich noch ein Besuch im Museum der Bayerischen Könige an, um einen tollen Wandertag perfekt abzurunden. Genügend Abwechslung beim Winterwandern ist rund um Füssen also wirklich geboten!

Traumhafte Wintererlebnisse inmitten einer weißen Prachtlandschaft lassen sich beim Schneeschuhwandern genießen. Dabei geht es fernab der geräumten Wege in die Stille der Natur. Das Schneeschuhwandern kann von jedem leicht erlernt werden und erfordert keine besondere Ausrüstung. Die Schneeschuhe lassen sich ausleihen und ansonsten ist lediglich warme Winterkleidung nötig. Am besten schnuppert man in das Schneeschuhwandern bei einer geführten Tour hinein. Regelmäßig werden in Füssen gemütliche Familien- und Schnuppertouren mit einheimischen Führern angeboten. Diese kennen sich in der Gegend perfekt aus, begleiten einen zu besonders tollen Plätzen und erzählen viel über die Natur und die Geschichte der Region. Wer dann etwas Erfahrung gesammelt hat, kann natürlich auch auf eigene Faust aufbrechen, z.B. in die Berge zu einer Berghütte. Beim Schneeschuhwandern genießt man die Stille und den Zauber des Winters mit allen Sinnen!

Das Schneeschuhwandern und Winterwandern in den Allgäuer Bergen rund um Füssen verspricht traumhafte Erfahrungen inmitten einer bilderbuchartigen Schneelandschaft. Kommen auch Sie nach Füssen ins Allgäu und erleben Sie diesen Winterzauber hautnah. Füssen ist ein ideales Urlaubsziel für einen rundum gelungenen Winterurlaub für die ganze Familie.

<< Wanderurlaub in Füssen: Auf König Ludwigs II. Spuren! | Buchenberg im Allgäu >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit