Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

St. Coloman in Schwangau bei Füssen

St. Coloman
St. Coloman

Bei Schwangau (nahe Füssen) in Bayern steht auf einem freien Feld am Fuß der Allgäuer Berge die barocke Wallfahrtskirche St. Coloman. In unmittelbarer Nähe zur Kirche befinden sich der Berg Säuling und die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Die Colomanskirche gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Bayerns.

Errichtet wurde die Kirche ab dem Jahre 1673, aber schon vorher stand an ihrer Stelle eine Kapelle, die zu Ehren des irischen Pilgers Coloman errichtet wurde, der bei seiner Reise ins heilige Land im Jahre 1012 hier eine Rast einlegte. Der Legende nach besaß er heilende Kräfte bei Krankheiten von Menschen und Tieren. Bereits seit dem 15. Jahrhundert war die Kapelle in Schwangau das Ziel großer Wallfahrten, deren Bedeutung im Laufe der Zeit immer noch weiter anwuchs. Nach Plänen des Stukkateurs Johann Schmutzer erbauten Handwerker aus der Region dann schließlich die Colomanskirche in der heutigen Form. Der Bau war 1678 abgeschlossen. Die schöne Kirche mit dem schlanken Turm, den eine Zwiebelhaube schmückt, verfügt über eine höchst kunstvolle Innengestaltung. Eine reiche Stuckdekoration überzieht Decken und Wände und hübsche Votivbilder, geschnitzte Heiligenstatuen sowie eine Reliquie des hl. Coloman kann man hier auch entdecken. Im Mittelpunkt des Innenraums steht der mächtige Hochaltar mit seinen drei Säulen und einem Altarblatt, was den hl. Coloman darstellt.

Wie schon im Mittelalter wird immer noch an jedem zweiten Sonntag das Colomansfest gefeiert. Es ist eines der bedeutendsten Brauchtumsfeste Bayerns. Dabei ziehen bei einem Umzug um die 200 aufwendig geschmückter Pferde und ihre in Trachten gekleidete Reiter, begleitet von tausenden Einheimischen und Touristen, zu der Colomanskirche. Dort wird eine Messe gefeiert und anschließend umrunden die Reiter nach alter Sitte dreimal das Gotteshaus, gefolgt von einer Segnung für Mensch und Tier. Anschließend feiert man ausgelassen in typisch bayerischer Gemütlichkeit.

Die Colomanskirche ist ein lohnenswertes Ausflugsziel mit einer langen Geschichte und hoher kultureller und geistlicher Bedeutung.

<< Die Füssener Altstadt | Der Breitenberg in Pfronten >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit