Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Wanderurlaub in Füssen: Auf König Ludwigs II. Spuren!

Wanderurlaub in Füssen
Wanderurlaub in Füssen

Wer in der wunderschönen Stadt Füssen Urlaub macht, der kann königlich wandern auf den Spuren Ludwigs II. Rund um Füssen gibt es zahlreiche attraktive Wanderrouten, auf denen einst auch der beliebte Märchenkönig unterwegs war und die zu seinen Lieblingsplätzen führen. Genießen Sie die zauberhafte Landschaft des Allgäus mit ihrer wohltuenden Luft und wandern sie dabei auf königlichen Pfaden.

Die Region um Füssen ist das Land König Ludwigs II. Nicht nur Schloss Neuschwanstein, sondern auch viele andere Plätze und Sehenswürdigkeiten sind hier ganz eng mit dem Märchenkönig verbunden. Ludwig II. war, wie auch seine Eltern Maximilian und Marie, ein begeisterter Wanderer, der gerne und oft zu Fuß die zauberhafte Landschaft rund um die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau erkundete. Da er auf Schloss Hohenschwangau weite Teile seiner Kindheit und Jugend verbrachte, hatte er häufig die Möglichkeit zu ausgedehnten Wanderungen aufzubrechen. Heutzutage können Sie auf vielen reizvollen Wanderrouten direkt auf seinen Spuren wandeln. So zum Beispiel auf der Tegelberg-Runde, die zum Tegelberghaus und zum Berggasthaus Bleckenau führt, die beide eng mit der königlichen Familie verknüpft sind. Sehr reizvoll ist auch die Drei-Schlösser-Runde, an deren Wegesrand gleich alle drei königlichen Prachtbauten in Füssen liegen. Für etwas geübtere Wanderer ist die Zirmgrat-Runde ideal, die zur Burgruine Falkenstein führt. Diese Burgruine hatte König Ludwig II. sehr fasziniert und er hatte die Absicht an ihrer Stelle ein zweites Schloss Neuschwanstein zu errichten. Leider kam es dazu aufgrund seines plötzlichen Todes im Jahre 1886 nicht. Sportlich ambitionierte Bergwanderer wagen sich zum königlichen Wandern auf den „Wächter des Allgäus“, den imposanten Berg Säuling. In und um Füssen gibt es viele Möglichkeiten zum royalen Wandern und für jeden Anspruch finden sich ideale und reizvolle Routen. Selbstverständlich werden in Füssen auch regelmäßig geführte Wanderungen angeboten, bei denen man auf königlichen Spuren unterwegs ist. Kompetente Wanderführer erzählen einem dabei viel über die Region und natürlich auch über König Ludwig II. und andere bayerische Herrscher. Wer aber doch lieber alleine unterwegs ist, der findet hier eine kleine Auswahl attraktiver Routen zum königlichen Wandern.

Drei-Schlösser-Runde

Eine schöne Einsteigerroute, um auf königlichen Spuren zu wandern und dabei viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Insbesondere im Herbst ist diese Route wunderschön, da sich dann das Laub am Wegesrand in bunten Farben präsentiert. Los geht es von der Tourist Information in Füssen über die Theresienbrücke auf den Kalvarienberg. Hier bekommt man einen traumhaften Ausblick über die Füssener Altstadt und den Allgäuer Königswinkel geboten. Anschließend geht es weiter, vorbei am malerischen Schwansee, zu den weltbekannten Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Der zweite Teil der insgesamt 14,6 Kilometer langen Runde führt dann am imposanten Lechfall vorbei bis zum Hohen Schloss, das majestätisch über der Altstadt Füssens thront.

Kalvarienberg-Runde

Diese 8,1 km lange Wanderroute führt hinauf auf den schon erwähnten Kalvarienberg. König Ludwig ging diese Route gerne und häufig. Gestartet wird auch hier an der Tourist Information in Füssen. Beim Aufstieg des Berges erwarten einen am Wegesrand zahlreiche kleine Kapellen, deren Altarbilder den Leidensweg von Jesus erzählen. Angekommen auf dem Gipfel, wird man für den Aufstieg mit wundervollen Aussichten belohnt. Anschließend wandert man durch den Schwanseepark, der besonders in den wärmeren Monaten unvergleichlich schön ist und viele blühende Blumen präsentiert. Über das interessante Walderlebniszentrum Ziegelwies und am Lechfall vorbei, gelangt man dann wieder zurück zum Ausgangspunkt dieser Wandertour.

Tegelberg-Runde

Diese 17,2 km lange Route ist eher geübten Wanderern zu empfehlen; es geht teilweise hoch hinauf und eine gute Kondition ist nötig. Man startet an der Tegelbergtalstation und wandert über den Kulturpfad „Schutzengelweg“ hinauf zur Bergstation. Dort wartet neben herrlichen Aussichten über das Voralpenland auch das Tegelberghaus, das einst als königliches Jagdhaus erbaut wurde und heute zur gemütlichen Einkehr einlädt. Anschließend erreicht man über den Naturpfad Ahornreitweg das Berggasthaus Bleckenau, das König Maximilian II. für seine Gemahlin Marie erbauen ließ. Etwas später führt die Wanderung über die Marienbrücke zum Schloss Neuschwanstein und zurück zum Ausgangspunkt.

Zirmgrat-Runde

Diese 12,8 km lange Route, die ebenfalls etwas Kondition voraussetzt, führt Sie auf den Falkenstein zur gleichnamigen Burguine. Gestartet wird vom Freibad in Weißensee aus. Die Burgruine Falkenstein steht in einer Höhe von 1268 Metern; sie ist damit die höchstgelegene Burgruine Deutschlands. Traumhafte Ausblicke über das weite Voralpenland bis hin zur Zugspitze sind von der Burgruine aus möglich. Über den reizvollen Zirmgratweg wandert man weiter, vorbei an blühenden Bergwiesen, bis zur gemütlichen Berghütte Saloberalm, die zur Stärkung bei einer leckeren Brotzeit einlädt. Als letztes Highlight auf dieser Route entdeckt man den wunderschönen und sagenumwobenen Alatsee, der schon als Schauplatz eines beliebten Allgäu-Krimis diente.

Diese und weitere königliche Routen warten auf Wanderer in und um die Stadt Füssen. Hier wandert man wahrhaftig königlich durch eine traumhafte Landschaft mit einer gesunden Luft und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Füssen ist ein echtes Paradies für einen Wanderurlaub!

<< Der Hopfensee in Füssen | Schneeschuhwanderungen im Königswinkel >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit