Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Wie aus dem Bilderbuch: Die Kenz Fälle im Lobental

Der Buchenberg
Der Buchenberg

Die Kenz Fälle im Lobental bei Füssen befinden sich inmitten einer Allgäuer Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Ein Ausflug dorthin wird Wanderfreunde, Naturliebhaber und Familien gleichermaßen begeistern. Der beste Zeitrahmen, um die Kenz Fälle im Lobental kennenzulernen, ist von Mai bis Oktober.

Ein Ausflug zu den Kenz Fällen im Lobental garantiert einen gelungenen und unvergesslichen Urlaubstag im Allgäu. Wir wollen hier eine etwa 10 km lange Wanderung vorstellen, die bei der Talstation der Buchenbergbahn startet, und über einige der schönste Flecke der Voralpen zu den Wasserfällen nahe der Kenzenhütte führt. Die Wanderung hat einen leichten Anspruch und kann daher auch problemlos von Familien mit Kindern durchgeführt werden. Am besten unternimmt man den Ausflug ab Mai, denn dann hat die Kenzenhütte wieder geöffnet und man kann sich zudem vom Wanderbus zurück ins Tal bringen lassen. Der Ausflug zu den Kenz Fällen im Lobental beginnt bei der Talstation der Buchenbergbahn, wo genügend Parkmöglichkeiten vorhanden sind. Von hier aus folgt man zunächst der Ortsstraße in die Ortsmitte von Buching, bevor man rechts abbiegt, um an der Tourist Information vorbei zum Ortsende zu gelangen. Hier führt eine Forststraße auf den Buchenberg hinauf. Der Weg verläuft sanft bergan durch eine malerische Alpenvorlandschaft, die reich an herrlichen Natureindrücken ist. Auf der Alpe Ebene genannten Weidefläche hat man dann die maximale Wanderhöhe der Tour bereits erreicht. Hier geht es links ab in Richtung Leiterau und Lettenfleck. Dort trifft man auf eine weitere Forstraße, die ins Lobental führt. Man hält sich hier allerdings links, überquert einen Bach und geht dann nach rechts weiter in die Bockstallschlucht. Zahlreiche Schilder am Wegesrand helfen bei der Orientierung. Der Teil der Route von der Bockstallschlucht über den Bockstallsee bis zum Wankerfleck ist landschaftlich atemberaubend schön und hält tolle Ausblicke auf die Bergwelt bereit. Der Wankerfleck ist ein von grünen Almwiesen bedeckter Talboden, der von dichtem Wald umgeben ist, hinter dem die Berge in die Höhe ragen und eine hochalpine Kulisse bilden. Er gilt als einer der schönsten Flecke der Voralpen. An seinem östlichen Rand befindet sich eine kleine Kapelle, die ein überaus beliebtes Fotomotiv ist. Gegenüber der Kapelle verläuft ein schmaler Fußweg hinauf zur Kenzenhütte. Die Wanderer kommen hier nach kurzer Zeit an einem der kleineren Kenz Fälle vorbei, bevor sie die Hütte auf 1300 Höhenmetern erreichen. Die Kenzenhütte wird ab Anfang Mai bewirtet und verwöhnt ihre Gäste mit hausgemachten Allgäuer Köstlichkeiten und erfrischenden Getränken. Nur wenige hundert Meter von der Hütte entfernt rauscht der größte der Kenz Fälle den Berg hinab. An seinem Fuße kann man sich auf einer Ruhebank niederlassen und das Naturschauspiel und die Prachtlandschaft mit allen Sinnen genießen, bevor es dann irgendwann auf den Rückweg geht.

Ab Mai verkehrt ein Wanderbus, der die Ausflügler von der Kenzenhütte zum Wanderparkplatz Bruckschmid bringt. Ab Anfang Mai fährt dieser an den Wochenenden und ab Ende Mai mehrmals täglich um 10:30, 14:00, 16:00 und 17:30 Uhr ab. Vom Wanderparkplatz folgt man der Zufahrtsstraße nach Buching, um kurz vor der B17 links abzubiegen und auf einem Fußweg zum Ausgangspunkt der Tour zurückzukehren.

Der Ausflug zu den Kenz Fällen im Lobental bei Füssen ist reich an herrlichen Natureindrücken und zweifellos ein Wanderhighlight sondergleichen. Diese Tour sollten sich naturverbundene Allgäu-Urlauber wirklich nicht entgehen lassen. Ein gelungener Urlaubstag ist dabei garantiert.

<< „Gipfel-Wanderung Hochplatte“ | Ein Paradies für Winterfreunde: Der Breitenberg in Pfronten >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit