Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Winterwanderung: Bad Faulenbach-Alatsee-Runde


Die Bad Faulenbach-Alatsee-Runde ist eine leichte und sehr schöne Winterwanderung, die herrliche Natureindrücke bereithält. Sie führt auf einer Länge von 7,5 Kilometern durch das idyllische Faulenbacher Tal bis zum geheimnisvollen Alatsee, der als Schauplatz eines erfolgreichen Allgäu-Krimis überregional bekannt wurde.

Bei der hier vorgestellten ca. 7,5 Kilometer langen Winterwanderung lernen Allgäu-Urlauber das zu Füssen gehörende Faulenbacher Tal näher kennen, das so etwas wie der natürliche Kurpark der Stadt ist. Hier erwarten einen zahlreiche Naturschönheiten wie beeindruckende Berghangwälder, artenreiche Blumenwiesen, hübsche Felsformationen und mehrere malerische Seen, die sich direkt aneinanderreihen. In dem weitestgehend autofreien Tal ist alles auf Naturgenuss und Erholung ausgerichtet. So befinden sich hier in Bad Faulenbach auch viele Wellness- und Gesundheitseinrichtungen. Um den Erholungscharakter des Tals zu verstärken, wurde der sogenannte „Pfad der Sinne“ angelegt, der verschiedene Erlebnisstationen wie eine Kneipp-Anlage, einen Balancierpfad und einen Dunkelraum bietet, die jeweils einen der fünf Sinne auf besondere Weise ansprechen. Für genügend Abwechslung ist bei der Bad-Faulenbach-Alatsee-Runde also gesorgt. Die Tour, die sich auch gut für Familien mit Kindern und Senioren eignet, startet und endet beim Parkplatz in Bad Faulenbach in der Alatseestraße. Festes Schuhwerk und winterfeste Kleidung sind Voraussetzung für die Wanderung, die etwa zwei Stunden dauert. Unterwegs gibt es eine Einkehrmöglichkeit.

Beim Parkplatz wandern Sie zunächst einfach geradeaus die Alatseestraße entlang, die im Winter geräumt wird. Sie durchqueren eine märchenhafte Schneelandschaft und spazieren am Ober- und Mittersee vorbei, die im Sommer beliebte Badeziele sind, zum geheimnisvollen Alatsee am Ende des Tals. Den Gebirgssee, der sich direkt an der deutsch-österreichischen Grenze befindet, umgeben zahlreiche regionale Mythen und Sagen. So sollen hier um Ufer Gespenster und Fabelwesen ihr Unwesen treiben und auf dem Seegrund liegt angeblich ein Schatz aus der Zeit des Nationalsozialismus verborgen. Die besondere Aura des Alatsees hat ihn zum perfekten Schauplatz eines Allgäu-Krimis rund um Kommissar Kluftinger gemacht, der monatelang ganz oben auf den Bestsellerlisten stand. Vom Ufer des Gebirgssees bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Tannheimer Berge, die sich jetzt im Winter als weiße Wächter präsentieren. Um den See herum stehen mehrere Ruhebänke verteilt, die dazu einladen, die traumhafte Szenerie hier ausgiebig zu genießen. Außerdem befinden sich entlang des Ufers einige interaktive Schaukästen, welche die heimischen Vogelarten näher vorstellen.

Sie wandern ein Stück entlang des Alatsees bis zum Wanderparkplatz und dann wieder zurück bis zum Gasthof, der hier am Ufer steht. Nun biegen Sie rechts auf einen naturbelassenen Wanderweg ab, der direkt durch den Winterwald bis zum Obersee führt. Unterwegs kommen Sie an einigen der bereits erwähnten Erlebnisstationen vorbei, die Wellness im Einklang mit der Natur bieten und jeweils einen der Sinne auf besondere Weise beanspruchen. Zusammen mit der herrlichen Schneelandschaft und der wohltuenden klaren Luft wird die Tour somit wahrlich zu einem Genuss für alle Sinne. Am Obersee wandern Sie links den Hang hinauf, um wieder die Straße zu erreichen, auf der es zum Ausgangspunkt zurückgeht.

Die gemütliche Bad Faulenbach-Alatsee-Runde bietet gute zwei Stunden lang Wintervergnügen vom Allerfeinsten. Jung und Alt können sich bei dieser Tour auf jede Menge abwechslungsreiche Eindrücke in einer malerischen Schneelandschaft freuen. 

 

<< Die Bootshafen-Runde | Winterwanderung zur Rohrkopfhütte >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit