Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Die Bergwanderung „Königstraum“

Königstraum Wanderung
Königstraum Wanderung

Die Bergtour „Königstraum“ führt Wanderfreunde beim Füssen-Urlaub zur reizvollen Burgruine Falkenstein und weiter zum Aussichtspunkt Vier-Seen-Blick. Die etwa 18 Kilometer lange Tagestour ist vollgepackt mit herrlichen Landschaftsimpressionen und grandiosen Panoramen, sodass sie einen unvergesslichen Wanderausflug verspricht. 

Bei der „Königstraum“-Tour lernen Sie die Burgruine Falkenstein kennen, die wegen ihrer exponierten Höhenlage und geschichtlichen Bedeutung zu den Top-Sehenswürdigkeiten im Allgäu gehört. Die höchstgelegene Burgruine Deutschlands wurde Ende des 13. Jahrhunderts im Auftrag des Tiroler Grafen Meinhard II. gebaut, der damit eine Drohgebärde an die bayerischen Herzöge richtete. Nach der Zerstörung der Burg während des Dreißigjährigen Krieges erwarb Märchenkönig Ludwig II. die Ruine 1883, um daraus ein weiteres Prachtschloss im Stile von Neuschwanstein machen zu lassen. Dieser Königstraum, welcher der Wanderung ihren Namen verleiht, blieb leider unerfüllt, da der Monarch 1886 überraschend ums Leben kam. Bei der Wandertour, die eine Länge von ca. 18 Kilometern hat und etwa 7 Stunden in Anspruch nimmt, wandeln Sie auf König Ludwigs Spuren und können sich auf vielfältige tolle Urlaubseindrücke freuen. Start- und Zielpunkt ist das Haus des Gastes in Pfronten-Ried. Von Füssen aus sind es nur wenige Autominuten bis nach Pfronten. Parkmöglichkeiten gibt es am Bahnhof Pfronten-Ried. 

Sie marschieren beim Haus des Gastes los Richtung Pfronten-Meilingen und Falkenstein. Der Aufstieg auf den Falkenstein führt Sie über malerische Weideflächen und durch schattige Hangwälder bis zur Ruine der Burg Falkenstein. Unterhalb dieser steht ein Burgmuseum, das allerlei Wissenswertes über die Geschichte der Burg vermittelt und anhand von Modellen und Bildern zeigt, wie der „Königstraum“ von einem Schloss Falkenstein aussah. Innerhalb der Burgruine befindet sich eine Aussichtsplattform, von der sich ein grandioser Blick auf das weite Voralpenland und unzählige Berge bietet. Alleine dieses unvergessliche Panorama macht die Wanderung schon zu einem Highlight. 

Im weiteren Verlauf wandern Sie über den Kamm des langgezogenen „Drachenrückens“ zum Aussichtspunkt Vier-Seen-Blick. Vielfältige herrliche Landschaftsimpressionen und die wohltuende Allgäuer Bergluft begleiten Sie zu dieser Stelle, von der aus der Weißensee, Hopfensee, Forggensee und Bannwaldsee zu sehen sind. Auch dieses Panorama ist wunderschön und sollte unbedingt auf Fotos festgehalten werden. Von hier aus folgen Sie der Wegbeschilderung zur Salober Alm, die von grünen Wiesen umgeben auf 1150 Höhenmetern inmitten der malerischen Berglandschaft steht. Die Hütte empfängt ihre Besucher täglich, außer an Montagen und Dienstagen, und verwöhnt sie mit hausgemachten Kuchen, bayerischen Brotzeiten und warmen Hüttengerichten. Lassen Sie hier auf der Sonnenterrasse inmitten der schönen Kulisse etwas die Seele baumeln, bevor es weitergeht. 

Von der Salober Alm geht es nun in die österreichische Gemeinde Vils. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die Ruine der Burg Vilsegg, die im 13. Jahrhundert entstand und von der noch der imposante Bergfried steht. In Vils spazieren Sie dann einfach gemütlich am gleichnamigen Fluss entlang zurück nach Pfronten zum Ausgangspunkt. Alternativ bringt Sie die Außerfernbahn von Vils wieder nach Pfronten. Nach etwa sieben Stunden Wanderzeit geht es dann sicher ein bisschen müde, aber um viele schöne Urlaubseindrücke reicher nach Füssen zurück. Die Königstraum-Tour macht ihrem Namen auf jeden Fall alle Ehre, denn sie ist auch für Wanderer ein echter Traum!

<< Radrunde "Allgäu Klassiker" | Mit dem E-Bike durch das schöne Allgäu zur Burgruine Falkenstein >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.