Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Eine wunderschöne sommerliche Radtour durchs Allgäu

Allgaeuer Seentour
Allgaeuer Seentour

Die „Kleine Allgäuer Seentour“ ist eine beliebte Radrunde, die rund um Füssen an mehreren idyllischen Seen vorbei durch die herrliche Voralpenlandschaft führt. Die ca. 38 Kilometer lange Tour begeistert mit tollen Ausblicken über grüne Wiesen auf die prächtigen Allgäuer Berge und lässt sich im Sommer natürlich auch wunderbar mit Badespaß in einem der Seen verbinden. 

Was gibt es Schöneres als bei sonnigem Wetter eine gemütliche Radtour durch das traumhafte Allgäuer Voralpenland zu unternehmen? Die hier vorgestellte ca. 38 Kilometer lange „Kleine Allgäuer Seentour“ verspricht Ihnen etwa drei Stunden lang beste Urlaubsgefühle auf dem Rad. Sie kommen an saftig-grünen Wiesen, gemütlichen Hütten, die zur Einkehr einladen, und gleich mehreren idyllischen Seen vorbei, die natürlich im Sommer auch eine wohltuende Abkühlung im frischen Nass ermöglichen. Vergessen Sie also keinesfalls, die Badesachen einzupacken! Ein guter Ausgangspunkt, um in die Runde einzusteigen, ist das zu Füssen gehörende Faulenbacher Tal. Hier können Sie zum Beispiel beim Parkplatz bei der Minigolfanlage starten. 

Das Faulenbacher Tal in Füssen ist ein echtes Naturjuwel mit schönen Berghangwäldern, farbenprächtigen Blumenwiesen und gleich mehreren kleinen Seen, die sich hier aneinanderreihen. Sie fahren los in Richtung Alatsee und kommen auf dem Weg dorthin an Mitter- und Obersee vorbei, die beide über Naturbäder verfügen, die im Sommer beliebte Freizeitziele sind. Der geheimnisvolle Alatsee erlangte als Schauplatz in einem Allgäu-Krimi überregionale Bekanntheit und wird von etlichen regionalen Sagen umrankt. Auch dieser hübsche Gebirgssee eignet sich für einen Sprung ins kühle Nass. Am Alatsee vorbei führt Sie die Tour gleich hinunter zum nächsten Gewässer: dem Weißensee. Fahren Sie hier immer am Ufer entlang bis zum Ortsteil See, um in der Folge über die verschlafenen Weiler Urbenthal, Hafenegg, Hopferried und Wiedemen nach Lehern zu radeln. Hier bietet sich ein Besuch der Sennerei Lehern an, um bei einer Führung Wissenswertes über die Käseproduktion zu erfahren und frischen Käse bei einer herzhaften Brotzeit zu genießen. 

Nach der wohlverdienten Stärkung radeln Sie weiter in Richtung Reinertshof und erreichen wenig später den wunderschönen Hopfensee. Wegen seines südländischen Flairs wird der gleichnamige Ort Hopfen am See, der zu Füssen gehört, auch Riviera des Allgäus genannt. Haben Sie die Uferstraße erreicht, fahren Sie zunächst ein Stückchen nach links weiter, um dann rechts in Richtung Rohrweiher/Hopferwald abzubiegen. Kurz darauf passieren Sie einen Parkplatz und nehmen die rechte Abzweigung Richtung Pestfriedhof Hopfen. Sie nähern sich nun dem verträumten Faulensee, der mitten im Wald liegt und an dessen Ufer eine urige Hütte zu einer weiteren Rast einlädt. Die Tour führt Sie weiter nach Rieden, wo Sie zum Forggensee hinunterfahren, bei dem es sich um den größten See des Allgäus handelt. Der Stausee erreicht nur im Sommer seinen vollen Wasserstand und lädt dann zu zahlreichen Freizeitaktivitäten am und auf dem Wasser ein. Von Juni bis Oktober verkehren täglich zwei Fahrgastschiffe bei kleinen und großen Rundfahrten auf dem See, die auch Fahrräder transportieren. Wenn Sie Lust haben, verbinden Sie doch die Radtour mit solch einer Schifffahrt auf dem Forggensee.  

Auf dem Forggensee-Rundweg geht es schließlich immer am Ufer des Gewässers entlang zurück Richtung Schwangau/Füssen. Unterwegs passieren Sie gemütliche Liegewiesen und Badestellen, bevor diese Tour, die mit Naturgenuss vom Feinsten begeistert, dann langsam zu Ende geht.

<< Mit dem E-Bike durch das schöne Allgäu zur Burgruine Falkenstein | Der kleine GEOgrenzGÄNGER >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.