Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Für Abenteurer: Die Bike und Hike Tour auf den Hohen Straußberg

Straußberg
Straußberg

Der Hohe Straußberg ist ein 1933 Meter hoher Gipfel in den Ammergauer Alpen bei Schwangau, der sich wunderbar von Füssen aus als Ziel einer Bike & Hike Tour anbietet. Aktivurlauber mit etwas Weggespür, Kondition und Trittsicherheit erwartet dabei fernab touristisch ausgetretener Pfade unverfälschter Naturgenuss in der Allgäuer Bergwelt. Als Krönung lockt ein unvergesslicher Gipfelblick auf das weite Voralpenland. 

Bei der hier vorgestellten Bergtour auf den Hohen Straußberg fahren Sie zunächst von Füssen aus mit dem Bike zum Berggasthaus Bleckenau in Schwangau, das mitten in der herrlichen Allgäuer Bergwelt liegt und ein beliebtes Ausflugsziel von Wanderern und Radlern ist. Anschließend geht es zu Fuß weiter zum Gipfel des 1933 Meter hohen Berges, wo Sie ein phantastischer Panoramaausblick erwartet. An Wochenenden und Feiertagen ist es auch möglich, sich von Hohenschwangau aus vom Bus zum Berggasthaus Bleckenau bringen zu lassen. Die Bike & Hike Tour hat eine Länge von ca. 27 Kilometern, nimmt rund 6 Stunden in Anspruch und erfordert bei der Gipfelbesteigung etwas Weggespür und Trittsicherheit. Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Füssen. 

Sie starten beim Bahnhof und fahren zunächst entlang der Bahnhofstraße und Sebastianstraße zum wildromantischen Lech, wo Sie der Beschilderung nach Hohenschwangau folgen. Dort angekommen, können Sie vor 8 Uhr morgens die für die Pendelbusse vorgesehene Asphaltstraße Richtung Schloss nutzen. Zu anderen Zeiten müssen Sie den steileren Radweg nehmen und diesem bis zum Busplatz bei der Marienbrücke folgen. Anschließend fahren Sie auf der geteerten Straße durch das malerische Pöllattal weiter zum Berggasthaus Bleckenau. Herrliche Ausblicke auf die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie das herrliche Voralpenland sorgen für jede Menge Urlaubsfreude auf dem Fahrrad. Das von Wiesen und hübschen Hangwäldern umgebene Berggasthaus Bleckenau, das die ehemalige Jagdhütte von Märchenkönig Ludwig II. ist, lädt dann zu einer wohlverdienten Rast ein. Auf der gemütlichen Sonnenterrasse werden Sie täglich zwischen 09:00 und 18:00 Uhr mit hausgemachten Allgäuer Leckereien verwöhnt, die für den weiteren Wegverlauf stärken. 

Nach der Hütteneinkehr folgen Sie noch ein Stückchen der geteerten Straße, die im weiteren Verlauf in einen Schotterweg übergeht und mehrmals den Bach Pöllat quert. Nach etwa 1,5 Stunden  Gesamtfahrzeit ab Füssen erreichen Sie den Radfahrparkplatz bei der Wasserreserve, von dem aus es nun zu Fuß weiter geht. Jetzt ist etwas Weggespür erforderlich: Sie überqueren die Pöllat hier an einer seichten Stelle auf größeren Steinen und begeben sich auf einen unscheinbaren Pfad, der in den Wald hineinführt. Eine rote Wegmarkierung im Wald verrät Ihnen, dass Sie richtig sind und sich auf dem Settele-Steig befinden, der nun in Serpentinen bergauf bis zum Gipfelanstieg auf den Hohen Straußberg führt. Hin und wieder sind ein Blick fürs Gelände und etwas Trittsicherheit erforderlich, dann erreichen Sie nach weiteren anderthalb Stunden den Gipfel und können sich an einem phantastischen Ausblick auf das weite Voralpenland erfreuen. 

Zurück ins Tal geht es auf derselben Route. Ab dem Berggasthaus Bleckenau haben Sie die Möglichkeit, statt auf der geteerten Straße auf dem Wasserleitungsweg bergab zu sausen. Dieser ist stellenweise recht steil, was für manche aber sicherlich den Fahrspaß erhöht. Wer Lust auf ein kleines Abenteuer in der Allgäuer Bergwelt hat, wird die Bike und Hike Tour auf den Hohen Straußberg auf jeden Fall lieben. Tolle Landschaftsimpressionen und Panoramen machen die Tour zu einem vollen Vergnügen.

<< Rennradspaß im Allgäu: Die Plansee-Runde | Urlaubsgenuss vom Feinsten bei der Kneipp-Radrunde in Füssen >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.