Via Hotels Füssen

RSS FeedTwitterGoogle Plus

Radrunde "Allgäu Klassiker"

Radrunde Allgäu
Radrunde Allgäu

Die hier vorgestellte ca. 40 Kilometer lange Radtour „Radklassiker“ führt durch die herrliche Voralpenlandschaft rund um Füssen zu besonders schönen Plätzchen, die herrliche Urlaubsimpressionen garantieren. Die Tour verläuft größtenteils auf der Strecke des Radfernwegs Radrunde Allgäu, der vom ADFC als Qualitätsroute mit vier Sternen ausgezeichnet wurde. 

Bei der Radrunde Allgäu handelt es sich um einen ca. 450 Kilometer langen Radfernweg, der auf reizvollen Strecken entlang vieler landschaftlicher und architektonischer Attraktionen quer durchs Allgäu verläuft. Die abwechslungsreiche Streckenführung und die vielen Highlights unterwegs waren die Hauptgründe, warum der ADFC diesen Radfernweg als Qualitätsroute mit vier Sternen ausgezeichnet hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Radfernwegen handelt es sich bei der Radrunde Allgäu um eine Rundtour, bei der keine Richtung des Befahrens vorgegeben ist und in die man jederzeit einsteigen kann. Die hier präsentierte Tour kombiniert zwei beliebte Etappen der Radrunde mit einer Verbindungsschleife und verspricht besten Urlaubsgenuss auf dem Fahrrad. Start- und Zielpunkt der etwa 40 Kilometer langen Tour, für die etwa drei Stunden Fahrzeit eingeplant werden sollten, ist die Tourist Information in Füssen. 

Die Radrunde Allgäu ist in 12 Themenwelten unterteilt, wobei Füssen im Themenraum Schlosspark liegt. Einige der absoluten Highlights des Schlossparks erwarten Sie bei dieser Tour, die Sie bei der Tourist Info in der Füssener Altstadt starten. Von hier aus folgen Sie der Wegbeschilderung der Radrunde Allgäu zunächst an den wunderschönen Forggensee, den größten Allgäuer See. Dieser Stausee erreicht nur im Sommer seinen vollen Wasserstand und ist dann mit seinem türkisblauen Wasser und den prächtigen Allgäuer Bergen im Hintergrund ein echtes Urlaubsparadies. Sie fahren am Ufer entlang Richtung Osterreinen und genießen unterwegs herrliche Ausblicke über das Wasser auf das Märchenschloss Neuschwanstein, das der bayerische König Ludwig II. im 19. Jahrhundert hier vor den Toren Füssens errichten ließ. In Osterreinen verlassen Sie den Kurs der Radrunde und folgen der Beschilderung nach Rieden und weiter zum Faulensee. An dessen Ufer steht eine gemütliche Hütte, auf deren Terrasse Sie sich mit hausgemachten Kuchen und warmen Allgäuer Schmankerln für die noch anstehenden Kilometer stärken können. An warmen Tagen lädt der Faulensee natürlich auch zu einem Sprung ins kühle Nass ein. 

Vom Faulensee fahren Sie weiter durch den Hopfener Wald und entlang des Senkele-Höhenzugs nach Seeg und zum Schwaltenweiher. Hier bietet sich Ihnen ein Alpenpanorama zum Niederknien, wegen dem das Gewässer und die Gemeinde Seeg auch gerne als „Logenplatz vor den Alpen“ bezeichnet werden. Der Schwaltenweiher ist ein beliebtes Badegewässer, lädt aber auch zu weiteren Freizeitaktivitäten wie etwa Beachvolleyball am Ufer oder einer gemütlichen Bootstour ein. Lassen Sie hier ein wenig die Seele baumeln und kosten Sie die Aussicht auf die Allgäuer und Tannheimer Berge voll aus, bevor Sie weiter Richtung Eisenberg radeln. Unterwegs kommen Sie an der Bergkäserei Weizern vorbei, bei der sich ein weiterer Zwischenstopp lohnt. Ab Eisenberg folgen Sie dann wieder der Beschilderung der Radrunde Allgäu, die Sie nach Füssen zurückführt. 

Herrliche Landschaftsimpressionen im Allgäu, schöne Freizeitmöglichkeiten entlang der Strecke und ein abwechslungsreicher Wegverlauf machen die Etappe „Radklassiker“ der Radrunde Allgäu zu einem echten Touren-Highlight. Lassen Sie sich diese reizende Radtour beim Allgäu-Urlaub nicht entgehen.

<< Eine reizvolle grenzüberschreitende Wandertour rund um Füssen | Die Bergwanderung „Königstraum“ >>

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.